Modernes Facelifting für Langnau im Emmental.

Der Bahnhof Langnau im Emmental erscheint in neuem Glanz. Seit Frühjahr 2006 hat die SBB den Bahnhof Langnau für insgesamt fünf Millionen Franken umfassend erneuert. In Zukunft profitieren Bahnkunden von komfortableren und behindertengerechten Zugängen zu den Zügen und zu den neuen Einrichtungen.

Seit Februar 2006 hat die SBB den Bahnhof Langnau im Emmental umfassend erneuert. Sie hat den Bahnhof behindertengerecht ausgebaut und auf den neusten Stand der Technik gebracht. So hat die SBB die bestehende Unterführung zusätzlich mit einer behindertengerechten Rampe versehen, die gesamte Perronanlage neu ausgerüstet und mit einem kundenfreundlichen Beleuchtungskonzept ausgestattet. Für das einfachere Eintreten in die Züge wurden die beiden bisherigen Perrons auf 55 Zentimeter erhöht. Neu profitieren die Bahnkunden auf dem Mittelperron von einem verglasten Warteraum und die Perrondächer sowie die bestehende Personenunterführung wurden durch einen frischen Anstrich aufgewertet.

Die SBB investierte in die Modernisierung des Bahnhofs Langnau insgesamt fünf Millionen Franken, wovon sich die Gemeinde Langnau mit rund 400 000 Franken beteiligte. Die SBB dankt allen Kundinnen und Kunden für das entgegengebrachte Verständnis während der Umbauzeit. Am Donnerstagvormittag, den 31. Mai, begrüsst die SBB die Kundinnen und Kunden am Bahnhof Langnau persönlich und überrascht sie zusammen mit der Kambly SA mit einem Präsent.

Weiterführender Inhalt