Stellwerkstörung behinderte Bahnverkehr in der Ostschweiz.

Eine Stellwerkstörung im Bahnhof St. Gallen führte heute Morgen gegen 10.45 Uhr zu grossen Verspätungen und Ausfällen im Fern- und Regionalverkehr. Der Zugsverkehr zwischen Winterthur-St. Gallen–Buchs SG und Winterthur–Romanshorn/Konstanz war für rund 45 Minuten unterbrochen. Um 11.30 Uhr konnte die Störung behoben werden. Zurzeit verkehren die Züge noch mit erheblichen Verspätungen.

Eine Stellwerkstörung um 10.45 Uhr im Bahnhof St. Gallen führte zu grossen Behinderungen im Regional- und Fernverkehr: Zwischen Winterthur–St. Gallen–Buchs SG und Winterthur–Romanshorn/Konstanz konnten keine Züge verkehren. Die Störung dauerte rund 45 Minuten. Die SBB setzte zur Kundeninformation zahlreiche Kundenbetreuer an den betroffenen Bahnhöfen ein.

Um 11.30 Uhr konnte die Störung im Bahnhof St. Gallen behoben werden. Es ist noch mit Folgeverspätungen von bis zu einer Stunde zu rechnen.

Der Grund der Stellwerkstörung wird nun abgeklärt. Die SBB dankt den betroffenen Reisenden für das Verständnis.

Weiterführender Inhalt