«Mehr Bahnhof» in St. Gallen.

Die SBB hat heute gemeinsam mit der Stadt St. Gallen die Lancierung von «Mehr Bahnhof» gefeiert. Nach dem Umbau bietet sich der Bahnhof St. Gallen seinen Kunden als attraktive Verkehrsdrehscheibe an. Mit einem Bahnhof-Fest am Freitag und Samstag werden die neuen und modernisierten Läden offiziell eröffnet. Bis 2009 wertet die SBB das Angebot in insgesamt 23 grossen Bahnhöfen auf.

Seit heute gehört der Bahnhof St. Gallen offiziell dazu: Er ist einer von 23 grossen Bahnhöfen der Schweiz, die den Kunden im Rahmen Konzepts «Mehr Bahnhof» ein klar definiertes Grundangebot zur Verfügung stellen. Diese Bahnhöfe sind nach den sieben «RailCity»-Bahnhöfen die nächst grössten und bieten künftig ein Mehr an Service, ein Mehr an Angebot sowie ein Mehr an Mobilität.

Nach dem Umbau des Rathauses ist der Bahnhof St. Gallen für seine Einwohner und Gäste eine attraktive Verkehrsdrehscheibe. An der offiziellen Eröffnung heute Nachmittag freute sich Remo Zberg, Leiter Bewirtschaftung Immobilien SBB, über das neue Angebot: «Der Bahnhof St. Gallen ist Eingangstor zur Stadt. Hier wollen wir Lust bereiten auf «mehr Reisen», «mehr Einkaufen» und «mehr Vergnügen» am Bahnhof.»

Die Stadt St. Gallen und die SBB feiern diese Eröffnung am Freitag und Samstag mit einem grossen Bahnhof-Fest. An diesen beiden Tagen können die St. Gallerinnen und St. Galler das neue Angebot entdecken und musikalischewie auch künstlerische Darbietungen geniessen. Höhepunkt des Festes ist der Hochseilakt von David Dimitri: Er balanciert in Schwindel erregender Höhe quer über den Bahnhofplatz.

Weiterführender Inhalt