SBB verkauft Bürogebäude «Bern Wyler Park».

Die SBB hat entschieden, das Bürogebäude «Wyler Park» in Bern zu verkaufen. Sie veräussert die Liegenschaft und die Bebauungsrechte im Rahmen eines Verkaufswettbewerbs an die Livermore Investment Group Limited zu einem Preis von CHF 93.5 Mio. Gleichzeitig mietet sich die SBB langfristig in den Büro- und Gewerberäumen des «Wyler Parks» ein.

In einem zweistufigen Verkaufswettbewerb entschied sich die SBB zum Verkauf des Büro- und Dienstleistungsgebäudes «Wyler Park» im Berner Wylerfeldquartier. Dies im Sinn einer differenzierten Desinvestitionsstrategie zur Kapitalfreisetzung und zur Flexibilisierung des Büroangebots. Das beste Angebot hat im Verkaufswettbewerb die Livermore Investment Group Limited eingereicht, eine in London börsenkotierte internationale Investmentgesellschaft mit Sitz auf den British Virgin Islands.

Der Verkaufspreis von CHF 93.5 Mio. beinhaltet neben den Gebäuden Wyler I und Wyler II (Bruttogeschossfläche von 18 000 Quadratmetern) auch Bebauungsrechte für rund 16 000 Quadratmeter zukünftige Wohn- und Gewerbeflächen.

Gleichzeitig mietet die SBB die bereits erstellten Büro- und Gewerberäume des «Wyler Parks» im Rahmen des Sale- and Rentback Geschäftes für mindestens zwölf Jahre zurück, mit zwei Optionen auf Vertragsverlängerung von je fünf Jahren. Die SBB nutzt die Räumlichkeiten hauptsächlich für Büros der zentralen Bereiche im Personenverkehr, die künftig im «Wyler Park» konzentriert werden.

Ergänzt wird die Liegenschaft Wyler II durch den Aufbau von drei zusätzlichen Obergeschossen mit insgesamt 39 Wohnungen, die durch Livermore selber realisiert werden.

Weiterführender Inhalt