Beschwerde verzögert Entwicklung beim Stadtraum HB.

Gegen den Entscheid der Baurekurskommission zum Gestaltungsplan «Stadtraum HB Zürich» wurde Beschwerde erhoben. Die SBB bedauert dies, da der Zeitplan der Projektentwicklung dadurch gefährdet ist.

Nach dem deutlichen Ja der Zürcher Stimmbürgerinnen und Stimmbürger zur Vorlage im September 2006, verzögert sich die Entwicklung des Projekts «Stadtraum HB Zürich» erneut: Gegen den Entscheid der Baurechtskommission zum Gestaltungsplan ist eine Beschwerde eingegangen. Die SBB bedauert, dass nach dem klaren Ausgang der Volksabstimmung von 65 Prozent Ja-Stimmen nun auch der eindeutige Entscheid der Baurekurskommission angefochten wird.

Die SBB erhofft sich nun eine zügige Bearbeitung durch das Verwaltungsgericht, damit die wichtigen Meilensteine des Projekts nicht gefährdet werden. Das Projekt «Stadtraum HB» ist für die Stadt und den Kanton Zürich von enormer Bedeutung: Zürich hat die Chance, sich ein neues Quartier zu erschliessen – für Büros, Schulen, Wohnungen, Freizeit- und Einkaufsangebote mit Bahnanschluss.

Anfangs 2008: Einreichung Baugesuch für Umbau und Erweiterung der Sihlpost.
Ende 2008: Baubeginn Baufelder «Sihlpost».
Sommer 2012: Eröffnung der Pädagogischen Hochschule am neuen Ort.
Ende 2018: Geschätzte Fertigstellung des Gesamtareals «Stadtraum HB Zürich».

Weiterführender Inhalt