Mineralwasser von San Benedetto fährt mit der Bahn.

Seit Anfang Juli transportiert SBB Cargo für San Benedetto Mineralwasser von Italien in die Schweiz. Abnehmer ist der Schweizer Detailhändler Denner. Für den Umschlag von der Strasse auf die Schiene nutzt SBB Cargo die Plattform Lonato in der Region Brescia. Verkehre von der Strasse konnten auf die Schiene geholt werden.

Per Lastwagen gelangen die einzelnen Paletten mit Mineralwasser aus San Benedetto zur Plattform Lonato in der Region Brescia. Dort erfolgt der Umschlag von der Strasse auf die Schiene. Die Wagen werden von SBB Cargo an der Grenze in Chiasso verzollt. Pro Jahr fährt SBB Cargo rund 650 Wagen in die Zentrallager von Denner nach Egerkingen, Mägenwil, Frauenfeld und Schmitten. Das entspricht einem jährlichen Transportvolumen von rund 30 000 Tonnen.

Mit den zusätzlichen Transporten erhöht SBB Cargo das Transportvolumen für die italienischen Mineralwasserindustrie. Schon bisher bündelt das Unternehmen Mineralwassertransporte aus verschiedenen Regionen Italiens für den Importverkehr in die Schweiz. Von vier verschiedenen Quellen aus Umbrien, der Toskana, der Region Bergamo und dem Gebiet des Comersees werden 100 Mio. Liter Mineralwasser pro Jahr zu den Umschlagsplattformen in Norditalien gebracht und auf die Schiene umgeschlagen. Als vertraglicher Beförderer transportiert SBB Cargo wöchentlich zwei Züge mit Mineralwasser in die Schweiz. «Mit den Mineralwassertransporten ist es uns erneut gelungen, Verkehre von der Strasse auf die Schiene zu holen. Wir entlasten damit die Alpen um mehr als 4000 alpenquerende Lastwagenfahrten pro Jahr», betont Daniel Nordmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung SBB Cargo.

Weiterführender Inhalt