Fahrleitungsstörung behindert den Bahnverkehr in der Region Bern.

Eine beschädigte Fahrleitung behindert seit 13.15 Uhr den Bahnverkehr in der Region Bern. Da die Zufahrt zum Bahnhof Bern nur eingeschränkt möglich ist, muss im S-Bahn- und im Fernverkehr mit Verspätungen gerechnet werden.

Um 13.15 Uhr beschädigte ein Zug im Gebiet Wylerfeld und Löchligut östlich des Bahnhofs Bern die Fahrleitung. Die Zufahrt zum Bahnhof Bern ist gewährleistet, allerdings nur mit beschränkter Kapazität. Deshalb entstehen im Bahnverkehr in der Region Bern grössere Rückstaus und Verspätungen. Die S-Bahnen werden teilweise vorzeitig in den Vorbahnhöfen gewendet, die Reisenden von dort mit Bussen und den Zügen des RBS weiterbefördert. Im Fernverkehr ab und nach Bern ist ebenfalls mit Verspätungen zu rechnen.

Die Dauer der Störung ist derzeit unbekannt. Die SBB dankt den betroffenen Reisenden für das Verständnis. Aktuelle Informationen zur Betriebslage sind unter www.sbb.ch/166 abrufbar.

Weiterführender Inhalt