Heftige Unwetter führen zu Streckenunterbrüchen.

Die intensiven Regenfälle haben am Mittwochabend an zahlreichen Orten zu Behinderungen im Schienenverkehr geführt. Insbesondere betroffen sind die Zentralschweiz, das Mittelland sowie die Region Zürich. Die SBB empfiehlt Bahnreisenden sich über die aktuelle Lage zu informieren und für die Reise mehr Zeit einzuberechnen.

Die heftigen Niederschläge beeinträchtigen seit heute Abend auch zahlreiche Bahnlinien. Besonders stark betroffen sind derzeit die Zentralschweiz, das Mittelland sowie die Region Zürich.

In der Nacht werden weitere Niederschläge erwartet. Die Dauer der Behinderungen ist deshalb derzeit nicht bekannt. Den Bahnreisenden empfiehlt die SBB, sich über die aktuelle Lage zu informieren und eine längere Reisezeit einzuberechnen.

Aktuelle Informationen zum Betrieb bei der SBB und auf dem gesamten übrigen Schweizer Schienennetz sind unter www.sbb.ch/166Link öffnet in neuem Fenster. abrufbar. Ab morgen Donnerstag 4.00 Uhr steht den Reisenden eine SBB Hotline unter 0800 99 66 33 für Auskünfte kostenlos zur Verfügung. Die SBB dankt allen betroffenen Reisenden für das Verständnis.


Unterbrüche SBB Netz

  • Flamatt–Laupen
  • Bern–Fribourg
  • Affoltern am Albis–Mettmenstetten
  • Cham–Rotkreuz
  • St-Maurice–Monthey


Eingeschränkter Bahnbetrieb

  • Zürcher Oberland
  • Konolfingen–Langnau
  • Sempach–Nottwil

Weiterführender Inhalt