Jurasüdfuss-Linie der SBB bis 12.00 Uhr unterbrochen.

Beim Unfall auf einer Baustelle bei Biel wurde heute morgen ein Bauzug beschädigt. Im Zusammenhang mit der Bergung des Zuges ist die Jurasüdfusslinie zwischen Grenchen Süd und Biel seit 10.10 Uhr bis gegen 12.00 Uhr mittags gesperrt. Es kommen Autobusse zum Einsatz.

Heute früh kurz vor 4.30 Uhr fuhr auf einem wegen Umbauarbeiten gesperrten Gleis der SBB Strecke Biel–Lengnau–Solothurn eine Baumaschine auf eine stehende Bauwagenkomposition auf. Dabei wurden fünf Arbeiter leicht verletzt. Sie wurden zur Abklärung ins Spital gebracht. Laut Polizeiangaben konnten die fünf Männer das Spital inzwischen bereits wieder verlassen. Die beteiligten Fahrzeuge wurden beschädigt.

Der Zugverkehr wurde ab Betriebsbeginn einspurig geführt. Zur Bergung der beschädigten Fahrzeuge musste das zweite Gleis um 10.10 Uhr zwischen Grenchen Süd und Solothurn für den Zugverkehr gesperrt werden. Ab 12.00 Uhr kann der Zugverkehr wieder zirkulieren. Es ist noch mit kleineren Verspätungen zu rechnen.

Während der Streckensperrung kamen Autobusse zum Einsatz.

Weiterführender Inhalt