Sanierungsarbeiten des Willerzeller Viadukts kosten mehr.

Seit Juli 2007 laufen die Sanierungsarbeiten des Willerzeller Viadukts über

den Sihlsee. Der unerwartet schlechte Zustand der Fahrbahnplatte führt zu leichten Verzögerungen und Mehrkosten. Insgesamt dürfte die Sanierung von Fahrbahn und Randträger auf rund vier Millionen Franken zu stehen kommen.

Wie sich bei den laufenden Sanierungsarbeiten herausstellte, gestalten sich die Instandsetzungsarbeiten der Fahrbahn des Willerzeller Viadukts anspruchsvoller als erwartet. Die Fahrbahn, die letztmals vor dreissig Jahren total überholt worden war, hat in den letzten Jahren erheblich gelitten und muss aufwendiger als geplant saniert werden.

Dies führt zu leichten Bauverzögerungen und zu Mehrkosten. Die laufenden Arbeiten dürften nicht wie vorgesehen Anfang November, sondern erst drei Wochen später Ende November abgeschlossen sein. Die Kosten für die Sanierung von Fahrbahn und Randträger dürften sich auf rund 4 Millionen Franken belaufen.

Ursprünglich gingen die Etzelwerke AG als Bauherrin von Kosten in der Höhe von circa 2,5 Millionen Franken aus. Die Kosten werden von der Etzelwerk AG – einer Tochtergesellschaft der SBB – getragen.

Weiterführender Inhalt