10 Prozent mehr Zuckerrübentransporte.

Mitte Dezember endete die Zuckerrübenernte für 2007. SBB Cargo transportierte in drei Monaten über 860‘000 Tonnen Zuckerrüben in die Zuckerfabriken Frauenfeld und Aarberg. Das sind um 10% mehr als im Februar 2007 prognostiziert.

Von September bis Dezember verarbeiteten die Zuckerfabriken in Aarberg und Frauenfeld rund 1,6 Millionen Tonnen Rüben. «So viel wie noch nie», sagt Josef Arnold, Direktor der Zuckerfabriken. Von dieser Menge transportierte SBB Cargo rund 860’000 Tonnen ab den Verladezentren der ganzen Schweiz nach Frauenfeld und Aarberg. Das sind um 10% mehr als im Februar 2007 voraus gesagt. Die Zuckerfabriken und SBB Cargo ziehen eine positive Bilanz. Das optimierte Transportkonzept sah eine Konzentration der Bedienpunkte vor, die sich in der Praxis bewährt hat. Die Wagen standen pünktlich und sauber an den geplanten Verladeorten.

Damit die Zuckerrüben auch 2008 termingerecht in den Zentren abgeholt werden, sind die Logistiker von den Zuckerfabriken und von SBB Cargo bereits jetzt an der Planung der Saison 2008. «Eine intensive und frühzeitige Zusammenarbeit mit allen Beteiligten ist der Schlüssel zum Erfolg», betont Bruno Stehrenberger, Leiter Produktion von SBB Cargo.

Anfragen der Presse an:

Schweizerische Bundesbahnen SBB
Medienstelle
Tel. +41 (0)51 220 41 11
Fax +41 (0) 512 20 43 58
press@sbb.chLink öffnet in neuem Fenster.
Zuckerfabriken Aarberg + Frauenfeld AG
Josef Arnold, Direktor
3270 Aarberg
Tel. 032/391 62 00
Fax 032/391 62 40
info@zucker.chLink öffnet in neuem Fenster.

Weiterführender Inhalt