Halbzeit beim Bahnhofumbau in Burgdorf.

Der bis Ende Jahr dauernde Umbau am Bahnhof Burgdorf schreitet planmässig voran. Seit Anfang Januar 2008 sind die Arbeiten am neuen Perron Gleis 1 und 11 abgeschlossen. Bis Anfang April modernisiert die SBB nun die restlichen Perrons. Ende Jahr erfolgt der Rückbau der BLS-Infrastruktur.

Die Arbeiten am 51 Millionen Franken umfassenden Umbauprojekt in Burgdorf verlaufen planmässig. Seit Anfang Jahr steht der neue Perron Gleis 1 und 11 den Reisenden zur Verfügung. Der Perron wurden komplett erneuert und angehoben. Dies ermöglicht ein stufenfreies, behindertenfreundliches Eintreten in die S-Bahn.

In einem weiteren Schritt modernisiert die SBB ab nun bis Anfang April den Perron der Gleise 4 und 5. Mit der geplanten Erneuerung wird der Perron auf das heute gängige Niveau angepasst, womit auch hier künftig das Eintreten in die Züge im Bahnhof Burgdorf für die Kunden bequemer Standard wird.

Bis zur Inbetriebnahme des neuen Stellwerks Ende Oktober 2008 bleibt der separate BLS-Bahnhof (vormals RM) in Burgdorf bestehen. Die BLS-Anlagen werden im Anschluss bis Anfang 2009 zurückgebaut, womit anschliessend neuer Raum für die städtische und kantonale Planung des Entwicklungsschwerpunkts (ESP) entsteht.

Am Morgen des 22. Januar 2008 überraschen SBB Mitarbeitende die Kundinnen und Kunden anlässlich des Halbzeitstands der Bauarbeiten am Bahnhof Burgdorf mit einem kleinen Präsent.

Weiterführender Inhalt