Behinderungen wegen Leitungsdemontage in Zürich Hardbrücke.

Bei Bauarbeiten im Vorbahnhof Zürich touchierte ein Kran einer privaten Baufirma eine Stromleitung von SBB Energie. Das Kabel hängt nicht mehr korrekt und wird nun abmontiert. Dazu muss der Fahrleitungsstrom im Raum Hardbrücke heute von 14.05 Uhr bis zirka 15.00 Uhr teilweise abgestellt werden. Der Bereich wird nur beschränkt befahrbar sein. Passagiere müssen mit Verspätungen rechnen.

Heute morgen kurz nach 11.00 Uhr stiess ein Kran einer privaten Baufirma an eine Übertragungsleitung von SBB Energie, die zwischen dem Käferberg und dem Üetliberg verläuft und das Gleisfeld im Raum Hardbrücke quert. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Das betroffene Stromkabel hängt nicht mehr korrekt und muss nun abmontiert werden.

Wegen dieser dringenden Reparaturarbeiten muss die SBB den Fahrleitungsstrom im betreffenden Gebiet zwischen 14.05 Uhr und zirka 15.00 Uhr teilweise abstellen. Für die Passagiere bedeutet das folgendes: Im Fernverkehr gibt es keine Ausfälle, mit leichten Verspätungen muss jedoch gerechnet werden. Während der Arbeiten wenden die S-Bahnen S3, S5, S6, S7, S9 und S16 vorzeitig. Die S12 und S15 werden via Oerlikon umgeleitet.

Aktuelle Informationen erhalten die Kunden via Lautsprecherdurchsagen an den Bahnhöfen und im Internet unter www.sbb.ch/166. Die SBB dankt den betroffenen Reisenden für ihr Verständnis.

Weiterführender Inhalt