Brückeneinbau zwischen Lenzburg und der Verzweigung Gexi.

Die SBB baut zwischen Lenzburg und der Verzweigung Gexi ein drittes Gleis. Dafür muss unter anderem die Strassenüberführung Römerweg erneuert und verlängert werden. Am kommenden Wochenende wird deren neues, tonnen- schweres Stahltragwerk mittels Mobilkran eingebaut.

Seit Anfang September 2008 wird am dritten Gleis zwischen dem Bahnhof Lenzburg und der Verzweigung Gexi gebaut. Dies bedingt Anpassungen und Neubauten von Brücken, welche die Bahnlinie überqueren.

Als erstes Bauwerk wurde die Überführung des Römerweges in Angriff genommen. Die beiden Zwischenabstützungen der 80 Jahre alten Betonbrücke standen so nahe am Gleis, dass die Brücke für den Bau des zusätzlichen Gleises abgebrochen werden musste.

Nun wird sie durch eine neue Konstruktion mit grösserer Spannweite ersetzt. Im Rahmen dieser Arbeiten wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 15./16. November, das neue 50 Tonnen schwere Stahltragwerk mit einem grossen Mobilkran eingebaut.

Wegen der Arbeiten muss die SBB die Bahnlinie am 16. November, ab 1.30 Uhr nachts, für drei Stunden sperren. Davon sind fünf Nachtzüge der Linie SN1 betroffen. Diese werden zwischen Othmarsingen und Lenzburg durch Busse ersetzt. Die neue Brücke kann voraussichtlich noch vor Weihnachten wieder dem Verkehr übergeben werden.

Weiterführender Inhalt