Haltestellen «Pratteln Salina Raurica» und «Rheinfelden Augarten» eingeweiht.


Medienmitteilung, 22. November 2008

Haltestellen «Pratteln Salina Raurica» und «Rheinfelden Augarten»


Neue S-Bahn-Haltestellen eingeweiht.

enmitteilung, 22. November 2008

Haltestellen «Pratteln Salina Raurica» und «Rheinfelden Augarten»


Neue S-Bahn-Haltestellen eingeweiht.

Kantone, Gemeinden und SBB weihten heute Nachmittag die neuen S-Bahn-Haltestellen «Pratteln Salina Raurica» und «Rheinfelden Augarten» ein. Beide liegen an der Doppelspurstrecke Pratteln–Frick. Ab dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2008 werden sie von modernen Flirt-Zügen der Linie S1 der Regio-S-Bahn Basel bedient.

Ab dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2008 hält die S1 der Regio-S-Bahn BaselLink öffnet in neuem Fenster. auf der Doppelspurstrecke Pratteln–Frick an zwei neuen Haltestellen: «Pratteln Salina Raurica» und «Rheinfelden Augarten». Heute Nachmittag weihten Vertreterinnen und Vertreter der Kantone und Gemeinden gemeinsam mit der SBB die neuen Haltestellen ein.

Die beiden modern gestalteten Haltestellen sind vergleichbar mit den bereits bestehenden, neuen Regio-S-Bahn-Stationen. Sie verfügen über zwei Aussenperrons mit treppenfreien Zugängen, einen überdachten zentralen Wartebereich und die bewährte Publikumsinfrastruktur wie beispielsweise Billettautomaten. Dank den modernen, erhöhten Perrons treten die Reisenden stufenfrei in die modernen Flirt-Züge der S1 ein. «Der Einsatz flinker Flirt-Züge ermöglicht es auch, dass sich die Fahrzeit trotz zwei neuen Halten nicht verlängert», sagte Martin Bütikofer, Leiter Regionalverkehr SBB, an den Einweihungsfeierlichkeiten.

Die Haltestelle «Pratteln Salina Raurica» liegt zwischen dem Dorfrand von Augst und einem Entwicklungsgebiet der Gemeinde Pratteln sowie nahe der römischen Ausgrabungsstätte Augusta Raurica. Die Arbeiten begannen anfangs März. Eine erste Bewährungsprobe bot sich der neuen Haltestelle bereits im Juni während der Euro 08. Damals nahm sie die SBB provisorisch in Betrieb, als Haltestelle für die nahe gelegene P+Rail-Anlage und den Fan-Camp. Die Kosten für die neue Haltestelle belaufen sich auf rund 7,3 Mio. Franken; der Kanton Basel-Landschaft und die Gemeinde Pratteln übernehmen den Grossteil der Investitionen. «Die Regio-S-Bahn ist das Rückgrat der Verkehrserschliessung in der Region», betonte Jörg Krähenbühl, Regierungsrat Kanton Basel-Landschaft.

Mit dem Bau der Haltestelle «Rheinfelden Augarten» wurde anfangs Mai begonnen. Sie erschliesst das Rheinfelder Augarten-Quartier, in welchem rund ein Drittel der Bevölkerung Rheinfeldens wohnt. «Das Quartier ist nun regional vernetzt – sogar über die Kantonsgrenzen hinweg», freute sich Dr. Maurus Büsser, Aargauer Generalsekretär Departement Bau, Verkehr und Umwelt. Die bestehende Personenunterführung integrierte die SBB ins Bauprojekt. Die Kosten belaufen sich auf rund 5,4 Mio. Franken. Davon übernehmen der Kanton Aargau und die Stadt Rheinfelden den Grossteil.

Weiterführender Inhalt