Wegen Bauarbeiten verkehren Busse statt Züge zwischen Suhr–Oberentfelden.

Die SBB erstellt im Zusammenhang mit der Eigentrassierung der Wynen- und Suhrentalbahn (WSB) im Bahnhof Suhr eine neue Personenunterführung. Während den Arbeiten ist die Strecke Suhr–Oberentfelden am Wochenende vom 29./30. November 2008 ab Freitag 23.00 Uhr sowie samstags und sonntags gesperrt. Für die betroffenen Züge verkehren Busse.

Die Wynen- und SuhrentalbahnLink öffnet in neuem Fenster. (WSB) wird künftig zwischen Aarau–Buchs–Suhr nicht mehr auf der Strasse sondern auf einem ehemaligen Trasse der SBB verkehren. Die Umbauarbeiten haben diesen Sommer begonnen. Damit die WSB-Züge ab Dezember 2010 im Bahnhof Suhr halten können, ist ein neuer Mittelperron geplant sowie eine Personenunterführung, welche diesen erschliesst.

Um die Unterführung zu erstellen, werden ab Montag, 24. November, nachts bei den Gleisen im Bahnhof Suhr Spundwände eingelassen. Ab Freitagnacht demontiert das Bauteam die betroffenen Gleise und bereitet den Einschub der Unterführungselemente vor. Der Einschub erfolgt in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Während dieser Arbeiten, ab Freitag, 28. November, 23.00 Uhr, bis und mit Sonntag, 30. November, sperrt die SBB die Strecke Suhr–Oberentfelden aus Sicherheitsgründen für den Bahnbetrieb. Für die betroffenen Züge verkehren Ersatzbusse. Es können kleinere Verspätungen von rund fünf Minuten entstehen. Die Anschlusszüge warten die Busse ab, die Anschlüsse in Lenzburg auf die S3 (Richtung Zürich) können jedoch nicht garantiert werden.

Die SBB informiert die Kundinnen und Kunden über Lautsprecher in den Zügen. Die SBB dankt den betroffenen Reisenden bereits heute für ihr Verständnis und entschuldigt sich bei den Anwohnerinnen und Anwohner für eventuelle Ruhestörungen.

Weiterführender Inhalt