Behinderungen auf den Strecken Solothurn–Grenchen Süd und Ziegelbrücke–Sargans wegen Fahrleitungstörungen.

Infolge Fahrleitungsstörungen sind die Strecken Solothurn–Grenchen Süd und Ziegelbrücke–Sargans momentan für den Bahnbetrieb unterbrochen. Züge fallen aus, werden umgeleitet oder durch Busse ersetzt. Es muss mit teilweise erheblichen Verspätungen gerechnet werden.

Auf der Strecke Solothurn–Grenchen Süd trat um 17.30 Uhr eine Fahrleitungsstörung auf. Die Fernverkehrszüge St.Gallen–Lausanne/Genève-Aéroport fallen zwischen Solothurn und Biel/Bienne aus. Die Fernverkehrszüge Konstanz–Biel/Bienne fallen zwischen Solothurn und Grenchen Süd aus. Die Regionalzüge fallen zwischen Solothurn und Grenchen Süd aus. Zwischen Solothurn und Grenchen Süd verkehren Bahnersatzbusse. Reisende von Olten nach Biel/Bienne oder umgekehrt reisen via Bern. Laut ersten Prognosen dauert die Störung bis um 6.00 Uhr morgens.

Zwischen Walenstadt und Flums trat um 18.20 Uhr eine Fahrleitungsstörung auf. Die Züge Chur–Zürich HB–Chur werden über St. Gallen umgeleitet, die Reisezeit verlängert sich um ca. 60 Minuten. Zwischen Ziegelbrücke und Sargans verkehren Bahnersatzbusse. Die Anschlüsse Bus/Bahn sind nicht gewährleistet. Die SBB bittet die Reisenden mehr Reisezeit einzurechnen. Gemäss ersten Einschätzungen kann die Störung bis 21.00 Uhr behoben werden.

Die Ursachen der Behinderungen werden noch abgeklärt. Aktuelle Informationen finden sich auch im Online-Fahrplan sowie über die Seite www.sbb.ch/166.

Weiterführender Inhalt