Wagen eines Interregio-Zuges bei Lavorgo entgleist.

Seit 15.45 Uhr ist die Bahnlinie Biasca–Airolo unterbrochen. Grund ist die Entgleisung des vordersten Wagens eines Interregio-Zuges Locarno–Zürich bei Lavorgo. Verletzt wurde niemand. Derzeit werden Reisende zwischen Biasca und Airolo mit Ersatzbussen befördert. Es ist mit grossen Verspätungen zu rechnen.

Um 15.45 Uhr ist auf der Bahnline zwischen Lavorgo und Chiornico der vorderste Wagen eines Interregio-Zuges Locarno–Zürich entgleist. Verletzt wurde dabei niemand. Die rund 100 Reisenden werden mit Bussen weitertransportiert.

Derzeit sind beide Gleise gesperrt und die Züge wenden in Biasca und Airolo. Zwischen beiden Ortschaften setzt die SBB Ersatzbusse ein. Kunden von und nach Italien reisen via Lötschberg. Es ist mit grossen Verspätungen im Nord-Süd-Verkehr zu rechnen. Wie lange die Strecke unterbrochen bleibt, ist noch offen.

Die Ursache des Unfalls ist Gegenstand von Untersuchungen durch die Unfalluntersuchungsstelle Bahnen und Schiffe (UUS) des UVEK.

Detaillierte Auskünfte sind an den Bahnschaltern sowie über folgende Quellen erhältlich:

Weiterführender Inhalt