SBB schafft mehr Platz für Reisende in Lyss.

Die SBB schafft mehr Platz auf dem Mittelperron des Bahnhofs Lyss. In den nächsten Tagen baut sie den bestehenden Warteraum ab. Stattdessen erstellt sie einen kleineren Warteraum ausserhalb des gedeckten Perronbereichs. Dies erleichtert künftig den Pendlern in Lyss das Ein- und Aussteigen. Mittelfristig ist der Ausbau des Perrons bei Gleis 1 vorgesehen.

Der Bahnhof Lyss erfreut sich eines stetig wachsenden Passagieraufkommens. Namentlich zu den Hauptverkehrszeiten führt dies dazu, dass der Mittelperron an die Kapazitätsgrenzen stösst. In Lyss halten halbstündlich gleichzeitig zwei Schnellzüge, einer nach Bern und einer nach Biel, weshalb sich besonders viele Reisende auf dem Perron aufhalten und der Platz eng wird.

Mittelfristig plant die SBB den Ausbau des Perrons bei Gleis 1, so dass künftig einer der beiden Schnellzüge beim Gleis 1 einfahren und halten kann. Dadurch müssten nicht mehr alle Reisenden gleichzeitig auf dem Mittelperron ein- und aussteigen. Zudem werden sich die Umsteigebeziehungen zu den Bussen verbessern. Vorgesehen ist, den Perron bei Gleis 1 von 120 auf 260 Meter zu verlängern; entsprechend bedarf es einer Anpassung der Gleis-, Fahrleitungs- und Sicherungsanlagen. Insgesamt sind voraussichtlich im Jahr 2011 Investitionen von rund 1,6 Mio. Franken vorgesehen.

Um bereits kurzfristig die Platzsituation auf dem Mittelperron in Lyss zu verbessern, baut die SBB in den nächsten Tagen den bestehenden Warteraum zurück. An dessen Stelle entsteht ein neuer, kleinerer Warteraum auf dem Perron ausserhalb des überdachten Bereichs. Ebenso versetzt die SBB den Mehrfahrtenkarten-Entwerter sowie die Info-Stele weg vom Rampenaufgang. Mit diesen rasch umsetzbaren Massnahmen hofft die SBB, die Platzsituation und die Zirkulation der Reisenden auf dem Mittelperson in Lyss zu verbessern. Sie dankt den betroffenen Kunden für das Verständnis für die Einschränkungen während des Umbaus.

Weiterführender Inhalt