Über 30 SBB Extrazüge in die Wintersportgebiete.

Die SBB erweitert erneut das Sitzplatzangebot: An den nächsten Wochenenden setzt sie zahlreiche Extrazüge für Wintersportfans ins Wallis und ins Bündnerland ein. Insgesamt verkehren 22 Extrazüge von Bern nach Brig und retour. Zwischen Zürich und Chur verkehren ebenfalls neun Extrazüge.

Das prachtvolle Wetter, attraktive Aktionsangebote für den öffentlichen Verkehr und die Skiferien in der Schweiz haben an den letzten Wochenenden jeweils tausende Wintersportbegeisterte in die Berge gelockt. Deshalb setzte die SBB bereits an den letzten Wochenenden zahlreiche Extrazüge ein.

Als besonders beliebt erwiesen sich Bahnreisen durch den neuen Lötschberg-Basistunnel ins Wallis. Einzelne fahrplanmässige Züge verfügten deshalb trotz maximaler Zugslänge nicht über genügend Sitzplätze für alle Passagiere. Freie Sitzplätze standen in den in Bern und Brig bereit stehenden Extrazügen zur Verfügung, auf welche die SBB die Reisenden jeweils am Bahnhof zu lenken versucht.

Auch nächsten Samstag und Sonntag stehen wiederum insgesamt 22 Extrazüge im Einsatz für Reisende ins Wallis und zurück. Diese verkehren zwischen Bern und Brig. Die Zusatzzüge fahren unmittelbar vor den Regelzügen und sind im Online-Fahrplan integriert. Ein spezielles Informationsfeld weist auf das Zusatzangebot mit freien Sitzplatzkapazitäten hin.

Auch zwischen Zürich und Chur mit den halbstündlichen Fahrplanverbindungen setzt die SBB am Wochenende insgesamt neun zusätzliche Extrazüge ins Bündnerland ein.

Weiterführender Inhalt