SBB setzt 65 Extrazüge im Osterverkehr ein.

Die SBB ist für den Ansturm an Ostern gewappnet: Sie setzt über die Ostertage 65 Extrazügen ein. Mit diesen fahren die Reisenden staufrei in die Osterferien. Ausserdem verstärkt die SBB zahlreiche reguläre Verbindungen und stellt so zwischen Gründonnerstag und Ostermontag über 50 000 zusätzliche Sitzplätze zur Verfügung.

Die SBB ist bereit für das traditionell hohe Verkehrsaufkommen im Osterverkehr: Mit über 50 000 zusätzlichen Sitzplätzen bietet die SBB zwischen Gründonnerstag und Ostermontag eine komfortable Alternative zu den angekündigten Staus auf den Autobahnen. Insgesamt 65 Extrazüge fahren ins Tessin, nach Graubünden und ins Wallis sowie wieder retour. Ausserdem werden an viele reguläre Züge zusätzliche Wagen angehängt. Damit garantiert die SBB den Kundinnen und Kunden eine staufreie Reise und entspannte Osterferien.

Wie schon in den letzten Jahren werden vor allem am Gründonnerstag sowie am Ostermontag die höchsten Passagierzahlen erwartet. Im internationalen Verkehr wird eine Sitzplatzreservierung dringend empfohlen.

Die Extrazüge sind bereits im Online-FahrplanLink öffnet in neuem Fenster. integriert, die Fahrpläne der Extrazüge können auf www.sbb.ch/ostern abgerufen werden. Weitere Informationen sind an allen Bahnschaltern sowie beim telefonischen Rail Service unter 0900 300 300 (CHF 1,19/Min.) erhältlich.


Reisen ohne Gepäck zu schleppen.

Neben den 65 Extrazügen benutzen auch zahlreiche Kunden den praktischen Gepäcktransport mit der Bahn. Reisende, die das Angebot «Schnelles Reisegepäck» nutzen, geben ihre Koffer vor 9.00 Uhr von und nach 45 ausgewählten Bahnhöfen auf und holen das Gepäck am selben Tag ab 18.00 Uhr am Zielort ab. Mehr Informationen zum Gepäcktransport sind unter www.sbb.ch/baggage abrufbar.

Weiterführender Inhalt