Wegen Bauarbeiten verkehren Busse statt Nachtzüge zwischen Zug und Baar.

Während vier Nächten im März ist die Strecke Zug–Baar für die Nachtzüge der SN9 unterbrochen. Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten. Für die betroffenen Nachtzüge verkehren Bahnersatzbusse.

Mit der Nordzufahrt schafft der Kanton Zug eine neue Verbindung vom Autobahnanschluss in Baar zum nordwestlichen Stadtzentrum von Zug. Im Rahmen dieser Arbeiten wird die Strassenunterführung Feldstrasse zwischen Baar und Zug vergrössert. Davon sind vier Gleise der SBB betroffen, welche über der Unterführung liegen.

Die Strecke Zug–Baar ist deshalb für die Nachtzüge der SN9 in den Nächten vom Freitag, 7./8. März, und Samstag, 8./9. März 2008, gesperrt. Ebenfalls für die SN9 Züge unterbrochen, ist die Strecke in der Nacht vom Freitag, 14./15. März, und der Nacht vom Freitag, 28./29. März. Für die betroffenen Nachtzüge fahren Bahnersatzbusse zwischen Zug und Baar. Die Bahnersatzbusse bedienen jedoch nicht die Haltestelle Lindenpark.

Der Bahnersatzbus für die vier Nachtzüge von Zug nach Baar hält stattdessen an der ZVB-Haltestelle Kistenfabrik. Der Bahnersatzbus für die zwei Nachtzüge von Baar nach Zug fährt direkt nach Steinhausen, ohne Halt an der Haltestelle Lindenpark, und von dort via Chollermülli nach Zug. Die SN9 nach Zürich wartet in Steinhausen den Ersatzbus ab.

Aushänge auf den betroffenen Bahnhöfen weisen die Reisenden auf die Bahnersatzbusse hin. Ausserdem informiert die SBB die Kundinnen und Kunden über Lautsprecher in den Zügen. Die SBB dankt den Reisenden für ihr Verständnis.

Weiterführender Inhalt