Strecke Ebikon–Luzern wegen Sanierungsarbeiten am Friedentaltunnel gesperrt.

Wegen Sanierungsarbeiten am Friedentaltunnel zwischen Rotsee und Fluhmühle ist die Strecke Ebikon–Luzern in den Nächten vom 30./31. März bis 3./4. April ab Mitternacht gesperrt. Für die betroffenen Züge verkehren Ersatzbusse.

Ab Ende März saniert die SBB im stark frequentierten Einspurabschnitt Rotsee–Fluhmühle den Friedentaltunnel. Die Arbeiten am 120 Meter langen Tunnel können nur nachts vorgenommen werden.

Die Strecke Ebikon–Luzern ist deshalb in den Nächten vom Sonntag, 30./31. März, bis Donnerstag, 3./4. April 2008, für den Bahnbetrieb ab Mitternacht gesperrt. Für den betroffenen Interregio-Zug Zürich–Luzern sowie für den letzten S1-Zug Luzern–Zug verkehren Ersatzbusse zwischen Luzern und Ebikon. Die S1 in Ebikon wartet für die Weiterfahrt nach Zug den Ersatzbus ab. Die Fahrzeit verlängert sich um rund 15 Minuten.

Weitere Arbeiten, welche dieselben Züge betreffen, finden in den Nächten vom Sonntag, 6./7. April, bis Donnerstag, 10./11. April, statt sowie in den Nächten vom Sonntag, 13./14. April, bis Donnerstag, 17./18. April. Auch während diesen Nächten verkehren ab Mitternacht Ersatzbusse.

Die Sanierungsarbeiten am Friedentaltunnel dauern bis Ende August 2008. Die SBB bemüht sich, den Lärm so gering wie möglich zu halten.

Weiterführender Inhalt