Wegen Bauarbeiten fahren Busse statt Züge auf der Strecke Cham–Rotkreuz.

In den Nächten vom 25./26. bis 29./30 April ist die Strecke Cham–Rotkreuz jeweils nach Mitternacht wegen Bauarbeiten gesperrt. Für die beiden betroffenen Züge fahren Ersatzbusse. Weitere Sperrungen sind in den Nächten 4./5. bis 8./9. Mai sowie in der Nacht vom 13./14. Mai geplant.

Die SBB baut die Strecke Cham–Rotkreuz auf Doppelspur aus. Im Rahmen dieser Arbeiten wird Ende April bis Mitte Mai bei Freudenberg eine Weiche zwischen dem neuen und dem bestehenden Gleis eingebaut. Manche der damit verbundenen Arbeiten können auf der stark frequentierten Strecke nur nachts durchgeführt werden.

Die Strecke Cham–Rotkreuz wird deshalb in den Nächten vom Freitag, 25./26. April, bis Dienstag, 29./30. April 2008, jeweils ab 00.15 Uhr gesperrt. Für die beiden betroffenen Züge fahren Ersatzbusse. Der Ersatzbus für den Interregio Zürich–Luzern fährt ab Cham nach Rotkreuz, die voraussichtliche Verspätung ab Rotkreuz beträgt 10 bis 15 Minuten. Der Ersatzbus für die S1 Luzern–Zug verkehrt ab Rotkreuz bis nach Zug.

Weitere Nachtarbeiten fallen im Mai an. Die Strecke ist in den Nächten vom Sonntag, 4./5. Mai, bis Donnerstag, 8./9. Mai, sowie am Dienstag, 13./14. Mai, jeweils ebenfalls ab 00.15 Uhr gesperrt. Für die beiden betroffenen Züge fahren wiederum Ersatzbusse.

Aushänge in den Bahnhöfen weisen die Reisenden auf die Bahnersatzbusse hin. Ausserdem informiert die SBB die Kundinnen und Kunden über Lautsprecher in den Zügen. Die SBB dankt den betroffenen Reisenden bereits heute für ihr Verständnis.

Weiterführender Inhalt