Mit der Bahn stau- und stressfrei ans Eidgenössische Jodlerfest 2008.

Vom 26. bis 29. Juni 2008 findet in Luzern das Eidgenössische Jodlerfest statt. Um den 200 000 Besucherinnen und Besucher eine bequeme Hin- und Rückreise zu ermöglichen, setzt die SBB über 70 Extrazüge ein. Sie verstärkt zudem die Regelzüge mit zusätzlichen Wagen und baut das Nachtnetz in der Zentralschweiz aus. SBB und RailAway bieten ermässigte Kombi-Billette für Bahnfahrt und Festeintritt an.

Von Donnerstag, 26. Juni, bis Sonntag, 29. Juni, treffen sich am Eidgenössischen Jodlerfest in Luzern über 11 000 Aktive und rund 200 000 Festbesucherinnen und Besucher. Für eine stress- und staufreie Anreise empfiehlt sich die Bahn. Der Bahnhof Luzern liegt mitten im Festgelände, welches sich rund um das Luzerner Seebecken erstreckt.

Die SBB und ihre Partnerbahnen setzen für die An- und Heimreise national und regional über 70 Extrazüge und zahlreiche Verstärkungswagen ein. Erstmals bieten die Bahnen dabei für die Region Zentralschweiz ein Nachtangebot an. Die Nacht-S-Bahnen können in den Nächten vom Freitag/Samstag und Samstag/Sonntag mit einem gültigen Fahrausweis ohne Zuschlag benutzt werden. Sie verlassen den Bahnhof Luzern auf allen Linien um 1.15 Uhr, um 2.30 Uhr und um 3.45 Uhr. In Ergänzung zu den «nachtstern-» Bussen, für welche eigene Billette gelöst werden müssen, sorgen sie damit für eine bequeme und sichere Heimreise.

SBB und RailAway bieten zudem für das Eidgenössische Jodlerfest ermässigte Kombi-Angebote an. Inbegriffen sind ein um 10 Prozent ermässigter Festeintritt sowie eine um 20 Prozent ermässigte Bahnreise nach Luzern und wieder zurück. Das Angebot ist als Kombi-Billett und als Einzeleintritt an allen Bahnhöfen erhältlich sowie an Billettautomaten mit Berührungsbildschirm.

Weitere Informationen RailAway Kombi-Billette und dem Jodlerfest finden Sie auf der Web-Site www.sbb.ch/events und www.railaway.chLink öffnet in neuem Fenster.. Die Extrazüge sind im Online-Fahrplan aufgeschaltet, die Fahrpläne finden Sie in den angehängten PDF-Dokumenten.

Weiterführender Inhalt