SüdPark Basel: Basler Kantonalbank als neue Mieterin.

Die Basler Kantonalbank bezieht im SüdPark beim Bahnhof Basel neue Räumlichkeiten. Damit sind im von Herzog und de Meuron geplanten Gebäude sämtliche Dienstleistungsflächen vermietet.

Mit der Basler Kantonalbank (BKB) wird eine weitere Grossmieterin in den SüdPark einziehen. Die Bauherrin SBB hat mit der Basler Kantonalbank einen Mietvertrag für eine Fläche von rund 8000 Quadratmetern (inkl. Untergeschossfläche) abgeschlossen und damit sämtliche Dienstleistungsflächen im geplanten Gebäude vermietet.

Wegen einer Gesamtsanierung des bestehenden Handelszentrums der Basler Kantonalbank werden die Handelsräumlichkeiten neu im SüdPark errichtet. Neben dem Handel werden auch die Bereiche Firmenkunden und Institutionelle, Competence Center Informatik, sowie die Abteilung Risikokontrolle in den SüdPark umziehen. Die verkehrstechnisch attraktive Lage bildet sowohl für die Kundschaft, wie auch für die Mitarbeitenden der Basler Kantonalbank einen deutlichen Mehrwert.

Die Pläne des SüdParks sind für die Basler Kantonalbank leicht überarbeitet worden, eine neue Planauflage ist dafür nicht nötig. Leicht angepasst werden die Geschosshöhen. Im dritten Untergeschoss wird die Bank ihr Rechenzentrum einrichten. Die Abwärme der Rechner soll für das Beheizen des Gebäudes verwendet werden.

Für das Gebäude auf der Südseite des Bahnhofs Basel SBB investiert die SBB insgesamt rund 80 Millionen Franken. Das Projekt wird nach den Plänen der Basler Architekten Herzog und de Meuron erstellt. Die SBB will mit dem SüdPark und seiner hochwertigen Architektur einen Beitrag zur weiteren Aufwertung des Quartiers leisten. Im Erdgeschoss des SüdParks eröffnet Coop eine neue Filiale. Mit den Bauarbeiten für den SüdPark wird im Oktober 2008 begonnen.

Für mehr Informationen zum SüdPark: www.suedpark.ch.

Weiterführender Inhalt