Das alte Bahnhofgebäude in Aarau wird abgebrochen.

Am 14. Juli beginnen die Arbeiten für den Abbruch des alten Bahnhofgebäudes. Kiosk, Apérto und Velostation sind bereits ins Provisorium auf dem Bahnhofplatz umgezogen, das Bahnreisezentrum folgt am 7. Juli. Einige Zugänge zur Personenunterführung und den Gleisen werden geschlossen, andere neu erstellt.

Die Arbeiten für den neuen Bahnhof Aarau kommen planmässig voran. Bereits Ende Juni sind Kiosk, Apérto und Velostation vom alten Bahnhofgebäude ins Provisorium auf dem Bahnhofplatz umgezogen. Nun folgt das Bahnreisezentrum. Am Montag, 7. Juli, öffnet es seine Schalter zum ersten Mal im Provisorium. Dieses bleibt bis zur Eröffnung des neuen Bahnhofs in Betrieb.


Änderungen für Bahnreisende und Passanten.

Ab Montag, 14. Juli, beginnen die Vorbereitungsarbeiten für den Abbruch des alten Bahnhofgebäudes. Anschliessend fahren die Abbruchbagger vor. Während der Bauzeit dient die Personenunterführung Ost zur Bahnhofquerung und als Zugang zu den Gleisen 1 bis 9. Sie ist stadtseitig durch drei Zugängen erreichbar: Via Treppe beim Taxistandplatz, via Abgang oder Lift in der Nähe des Kurzparkings ums Gebäudeeck oder via die provisorische Rampe in der Nähe des Güterplatzes. Von der Bahnhofsüdseite her ist die Personenunterführung West während der gesamten Bauzeit nur bis Gleis 2 durchgängig; der Durchgang zur Stadt ist nicht möglich.

Velofahrern empfiehlt die SBB, die neuen Abstellplätze in der Velostation oder auf dem Güterplatz zu benutzen. Auf dem Bahnhofplatz sind die Parkmöglichkeiten für Autos beschränkt. Die SBB rät, die P+Rail-Plätze auf dem Güterplatz und das Parking Ring am Bahnhof sowie das Bahnhofparking zu nutzen. Die Haltestellen von Postauto Argovia befinden sich ab heute neu alle auf der Nordseite des Bahnhof-Provisoriums. Die Taxistände und die Bushaltestellen von AarBus bleiben am angestammten Ort.

Die Arbeiten für den neuen Bahnhof Aarau wurden Ende März 2008 aufgenommen. Das Gebäude mit der grossen Halle umfasst 18 500 Quadratmeter Nutzfläche für Dienstleistungen, Gastronomie, Büros und Läden und wird voraussichtlich im Sommer 2010 eröffnet.

Weiterführender Inhalt