Die SBB präsentiert sich an der InnoTrans 2008 in Berlin.

Die Schweizer Bahn ist erstmals als grosser Aussteller mit dabei an der bedeutendsten internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik – der InnoTrans in Berlin. Vom 23. bis am 26. September 2008 präsentiert die SBB dort den «Swiss way»: Als Generalunternehmer stellt sie ausgewählte Produkte und Dienstleistungen wie Modernisierungen und Revisionen von Zügen, die Klimakammer und das Zugsicherungssystem ETCS vor.

Die SBB feiert an der InnoTrans eine Premiere: Zum ersten Mal treten Personenverkehr Operating und Infrastruktur Zugbeeinflussung vom 23. bis am 26. September 2008 gemeinsam als Aussteller in Berlin auf. Die Schweiz ist Europameister im Zugfahren – über 300 Millionen Fahrgäste reisen jährlich mit der SBB. «Unsere Produkte sind erfolgreich am Markt und bekannt für konstant hohe Qualität», so Philippe Gauderon, Leiter SBB Personenverkehr Operating. Vermehrt bietet die SBB deshalb ihr Praxis erprobtes Know-how gepaart mit den entsprechenden Umsetzungs- und Engineering-Leistungen auch am Markt an.

An der InnoTrans stellt die SBB auf über 100 Quadratmetern Fläche ausgewählte Produkte und Dienstleistungen rund um Rollmaterial und Eisenbahntechnik vor: Sie ist auf den Aussengleisen 6 und 7 sowie in der Halle 4.1 präsent. Das Produkt Refit und Revisionen präsentiert Personenverkehr Operating am Beispiel der modernisierten Regionalverkehrs-Komposition «Domino» – in der Halle und auf dem Aussengleis. Auch die Informations- und Kommunikationssysteme im Fahrzeug und das Zugsicherungssystem ETCS (European Train Control System) werden sowohl drinnen als auch draussen demonstriert. Informieren kann sich das Fachpublikum zudem über Fahrzeugbeschaffungen, Versuchs- und Zulassungsfahrten sowie die Klimakammer. Die SBB Verantwortlichen und Fachspezialisten empfangen die Besucherinnen und Besucher persönlich am Stand, einen Termin ist bereits jetzt unter verkauf.operating@sbb.ch buchbar.

Ein Höhepunkt der Ausstellung findet am 24. September um 16.00 Uhr auf dem Aussengleis 7 statt: Dann übergibt die SBB ihre modernisierte Regionalverkehrs-Komposition «Domino» feierlich an das regionale Walliser Transportunternehmen RegionAlpsLink öffnet in neuem Fenster.. Mit dabei sein werden Vertreter aus Politik, Tourismus und der Presse, Botschafter und Geschäftleitungsmitglieder der SBB. Bald schon sollen 13 Dominos als RegionAlps-Züge sowie zwei weitere als Glarner-Sprinter fahren.

Die InnoTrans findet alle zwei Jahre statt und verspricht bereits zwei Monate vor der Eröffnung einige Superlative: Über 1800 Aussteller aus 42 Ländern belegen 150 000 Quadratmeter Hallen- und Freiflächen, das sind 50 Prozent mehr als im Jahr 2006. Die festen Gleisanlagen von rund 2500 m Länge werden um 1500 Meter verlängert, um all die auszustellenden Fahrzeuge aufzunehmen. Die bedeutendste Fachmesse für Verkehrstechnik hat 2006 über 64 000 Besucherinnen und Besucher angezogen – fast ausschliesslich Fachpublikum. Dieses Jahr erwartet die Messe über 70 000 Fachbesucher. Informationen zur InnoTrans sind unter www.innotrans.deLink öffnet in neuem Fenster. abrufbar.

Weiterführender Inhalt