Bahnstrecke Zug–Walchwil wegen Erdrutsch unterbrochen.

Die Strecke Zug–Walchwil ist wegen eines Erdrutsches seit heute Morgen bis voraussichtlich 15.00 Uhr gesperrt. Der Fernverkehr wird umgeleitet, für die Regionalzüge fahren Ersatzbusse zwischen Zug und Walchwil.

Wegen eines Erdrutsches zwischen Oberwil bei Zug und Walchwil, ist die Strecke Zug–Walchwil seit heute Morgen, 8.30 Uhr, für den Bahnbetrieb gesperrt. Die Fernverkehrszüge zwischen Zürich und dem Tessin werden über Rotkreuz–Wohlen–Othmarsingen umgeleitet, die Reisezeit verlängert sich um rund 15 Minuten. Für die Regionalzüge fahren Ersatzbusse zwischen Walchwil und Zug. Gemäss ersten Prognosen bleibt die Strecke noch bis heute 15.00 Uhr gesperrt.

Detaillierte Auskünfte zu den aktuellen Auswirkungen der Störung sind an den Bahnschaltern sowie über folgende Quellen erhältlich:

  • www.sbb.ch/166
  • 0900 300 300 Rail Service, 24 Stunden (CHF 1,19/Min.)
  • Seite 487 Teletext (d/f/i)
  • 166 SBB Infoline (d, CHF 0.50/Min.)

Weiterführender Inhalt