Neue Räumlichkeiten für das Bahnreisezentrum in Zürich Oerlikon.

Im Bahnhof Zürich Oerlikon haben die Bauarbeiten für neue Räumlichkeiten begonnen. Zwischen Treppenaufgang und Bahnhofgebäude entsteht ein neuer Pavillon, der ab anfangs September das Bahnreisezentrum ergänzen wird. Damit schafft die SBB mehr Platz für Schalter. Zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt der Umbau des Bahnreisezentrums.

Die Bedeutung des Bahnhofs Zürich Oerlikon hat in den letzten Jahren zugenommen. Dazu hat die Stadtentwicklung massgeblich beigetragen. Das heutige Bahnreisezentrum mit acht Schaltern genügt den Kundenansprüchen nicht mehr. Weil der Umbau des Bahnreisezentrums noch nicht in absehbarer Zeit erfolgt, hat die SBB nach einer gut realisierbaren Übergangslösung gesucht.

Nun entsteht zwischen der Treppe der mittleren Unterführung und dem Bahnhofgebäude bis Ende August ein Pavillon. Dort können ab 1. September Billette und Abonnemente gekauft werden. Der Pavillon ist wochentags von 9.00 bis 19.00 Uhr und am Samstag von 9.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. An den bestehenden Schaltern erhalten Kundinnen und Kunden die bewährten Dienstleistungen. Die Öffnungszeiten bleiben gleich. Die SBB investiert rund 300 000 Franken in diese Aufwertung des Bahnhofs Oerlikon.

Um für den neuen Pavillon Platz zu gewinnen, werden anfangs August die Schliessfächer vom bestehenden Standort auf die Ostseite des Bahnhofes verlegt. Der Bancomat wird um wenige Meter verschoben und der Briefkasten befindet sich neu beim Kiosk.

Weiterführender Inhalt