SBB verstärkt Zugsangebot am Besuchstag des Bundeslagers der Pfadibewegung Schweiz.

Der Besuchstag des Pfadi-Bundeslagers «Contura 08» findet nächsten Sonntag statt. 30 000 bis 50 000 Besucherinnen und Besucher werden in die Linthebene und wieder zurück reisen. Die SBB setzt 15 Extrazüge ein und verstärkt reguläre Züge mit zusätzlichen Wagen.

Das Bundeslager «Contura 08» der Pfadibewegung Schweiz hat am 21. Juli begonnen. Rund 25 000 Pfadis campieren bis am 2. August in den acht Unterlagern in der Linthebene zwischen Walen- und Zürichsee.

Für den Lagerbesuchstag, am Sonntag, 27. Juli 2008, werden 30 000 bis 50 000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Die SBB verstärkt deshalb reguläre Züge mit zusätzlichen Wagen und setzt 15 Extrazüge ein. Um zusätzlich Raum in den Zügen zu gewinnen, ist ausserdem der Veloselbstverlad in die Linthebene nicht möglich.

Die Extrazüge verkehren zwischen allen Landesteilen und den fünf «Contura 08-Bahnhöfen» Benken, Bilten, Uznach, Schübelbach-Buttikon und Ziegelbrücke. An diesen kommen SBB Kundenlenker zum Einsatz. Die Wege zu den jeweiligen Unterlagern sind ausgeschildert.

Die SBB setzt über das ganze Bundeslager rund 60 Extrazüge ein: rund 45 für die An- und Abreise sowie 15 für den Besuchstag. Zudem nahm sie an den Bahnhöfen Benken und Bilten Infrastruktur-Anpassungen vor, um das zusätzliche Passagieraufkommen rasch bewältigen zu können.

Weitere Auskünfte zum Zugsangebot und zum «Contura 08»:

  • www.sbb.ch/contura08
  • www.contura08.ch

Weiterführender Inhalt