Streckenunterbruch wegen Steinschlag auf der Gotthardlinie.

Wegen eines Steinschlages zwischen Amsteg und Gurtnellen war die Gotthardlinie zwischen 9.15 Uhr und 10 Uhr für den Bahnverkehr gesperrt. Seit 10 Uhr ist die Strecke wieder einspurig befahrbar. Im Fernverkehr entstehen grössere Verspätungen. Die Dauer der Störung ist noch unbestimmt.

Die Gotthardlinie war heute von 9.15 Uhr bis 10 Uhr gesperrt. Grund war ein Steinschlag zwischen Amsteg und Gurtnellen. Seit 10 Uhr kann die Strecke wieder einspurig befahren werden. Auf dem anderen Gleis liegen momentan noch rund ein Kubikmeter Gestein, teilweise grössere Brocken. Bis wann dieses Gleis wieder frei gegeben werden kann ist noch unbestimmt.

Im Fernverkehr entstehen bis auf weiteres grössere Verspätungen. Aktuelle Informationen erhalten Reisende über folgende Quellen:

Die Dauer der Störung ist noch unbestimmt. Die SBB bittet die Reisenden um Verständnis.

Weiterführender Inhalt