Bahnhöfe Fräschels und Bargen modernisiert.

Heute wird im Beisein der Gemeindebehörden und der Bevölkerung der Abschluss der Modernisierungsarbeiten auf den SBB Bahnhöfen von Fräschels und Bargen gefeiert. Nach einer Bauzeit von rund drei Monaten warten beide Bahnhöfe mit neuen Komfortelementen für die Kundinnen und Kunden auf.

In den letzten Jahren wurde im Seeland in die Modernisierung der Bahnhöfe, der Visitenkarten des öffentlichen Verkehrs, investiert. Mit «Kerzers Papiliorama» wurde 2004 gar eine neue SBB Haltestelle in Betrieb genommen.

Im Zuge dieser Ausbauten begannen im Juli 2009 die Modernisierungsarbeiten für die beiden SBB Bahnhöfe Fräschels und Bargen an der einspurigen Broye-Linie. Nach rund drei Monaten Bauzeit werden die sanierten Bahnhöfe heute Samstag zusammen mit den Behörden und den Bürgerinnen und Bürgern beider Gemeinden eingeweiht.

Den Komfortschub zu Gunsten der Kundinnen und Kunden kennzeichnen sowohl in Fräschels als auch in Bargen die folgenden Elemente:

  • Perron von 120 Metern Länge mit der bequemen Eintrittshöhe von 55 Zentimetern.
  • Wartezonen als Schutz vor Wind und Wetter.
  • Informationswand mit Fahrplänen und einem Billettautomaten.
  • Parkplätze für Velos.
  • Moderne Beleuchtung.

In Fräschels stehen den Kunden für Park&Rail zudem noch sechs kostenlose Auto-Parkplätze zur Verfügung.

Unter www.sbb.ch/fotoLink öffnet in neuem Fenster. (Reiter «Aktuell») stehen Bilder des modernisierten Bahnhofs Bargen zum Download bereit.

Weiterführender Inhalt