Bus statt Bahn wegen Gleisarbeiten auf der Strecke Beinwil am See–Hochdorf.

Die Strecke Beinwil am See–Hochdorf ist für den Zugsverkehr wegen Unterhaltsarbeiten ab Montag, 9. November 2009, für drei Nächte gesperrt. Die SBB ersetzt die betreffenden Züge von 22.00 Uhr bis Betriebsschluss durch Busse.

Die SBB nimmt auf der Strecke Beinwil am See–Hochdorf ab Montag, 9. November, während drei Nächten Unterhaltsarbeiten vor. Sie ersetzt zwischen Beinwil und Mosen einen Wasserdurchlass. Dafür müssen Schienen, Schwellen und Schotter auf einer Länge von rund 40 Metern entfernt und dann wieder eingesetzt werden.

Um diese Arbeiten ausführen zu können, sperrt die SBB aus Sicherheitsgründen die Strecke Beinwil am See–Hochdorf in den drei Nächten von Montag, 9./10. November, bis Mittwoch, 11./12. November 2009, jeweils ab 22.00 Uhr bis Betriebsschluss. Für die betroffenen S9-Züge verkehren Busse. Die Anschlusszüge in Hochdorf und Beinwil am See warten die Ankunft der Busse ab.

Die SBB informiert die Reisenden mit Aushängen an den betroffenen Bahnhöfen sowie mit Durchsagen in Zügen und Bahnhöfen. Der Online-Fahrplan ist entsprechend angepasst. Detaillierte Auskünfte sind an den Bahnschaltern sowie über den Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min.) 24 Stunden am Tag erhältlich.

Die Unterhaltsarbeiten sind mit Lärm verbunden. Die SBB bemüht sich, diesen so gering wie möglich zu halten und dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern für ihr Verständnis.

Weiterführender Inhalt