SBB vergibt jährlich Aufträge von rund 3,8 Milliarden Franken an die Wirtschaft.

Die SBB ist ein wichtiger Partner der Wirtschaft. Jährlich vergibt sie Aufträge in der Höhe von rund 3,8 Milliarden Franken an die (Schweizer) Wirtschaft. Zum ersten Mal hat der Konzern SBB nun seine wichtigsten Partner zu einem Lieferantentag eingeladen. Dieser fand im Rahmen der internationalen ÖV-Fachmesse «suissetraffic» in Bern statt, die noch bis am 14. November andauert. Der Lieferantentag ist die Gelegenheit, sich bei den Lieferanten für die Zusammenarbeit zu bedanken und deren exzellente Leistungen zu honorieren. In acht Kategorien wurden Awards vergeben.

Rund 110 Vertreter von Lieferanten der SBB versammelten sich heute in der BEA bern expo zu einem Erfahrungsaustausch zwischen Herstellern und Bestellern. Im Gegensatz zu früheren Jahren, wo einzig die Lieferanten des SBB Personenverkehrs eingeladen wurden, handelte es sich beim diesjährigen Lieferantentag um einen konzernweiten Anlass, an den Lieferanten aller Divisionen eingeladen wurden.

In seiner Rede an die Adresse der Unternehmensvertreter unterstrich Andreas Meyer, CEO der SBB, «die grosse Bedeutung der Lieferanten für die SBB und ihre Kunden. Ohne leistungsstarke, qualitätsbewusste und marktfähige Zulieferer geht bei der SBB nichts.»

Die SBB vergibt jährlich Aufträge in der Höhe von rund 3,8 Milliarden Franken an die Wirtschaft. Davon bleiben über 85% in der Schweiz. Die SBB vergab 2008 Aufträge an 14 500 Lieferanten, 13 500 davon an Schweizer Unternehmen.


Award-Prämierungen.

Die Verantwortlichen der SBB haben entschieden, dieses Jahr herausragende Leistungen mit einem Award auszuzeichnen. Entscheidende Kriterien waren Preis, Qualität, Termineinhaltung und Service.

Die Gewinner eines SBB Lieferanten-Awards 2009 im Überblick:

Personenverkehr:

  • Oerlikon Stationär-Batterien AG: Der Lieferant von Ersatzteilen hat eine hohe Flexibilität bewiesen, ist preislich kompetitiv und weist einen hohen qualitativen und technischen Standard auf.
  • Bossard AG: Diese Firma geht auf individuelle Wünsche der SBB ein, bietet konstant gute Qualität und einen hohen Servicegrad zu kompetitiven Preisen.

Infrastruktur:

  • SFS unimarket AG: Innovativer Lieferant von Betriebsmitteln, der mit laufenden Prozessverbesserungen und hohen Preisreduktionen überzeugte.
  • Orion Holding AG: Der Gewinner in der Kategorie «Oberbau, Fahrleitung & Bau» hat grosse Glaubwürdigkeit, Engagement und Flexibiliät bewiesen. Seine Hauptstärke ist die Bereitschaft zu unkonventionellen Lösungen.
  • Thales Rail Signalling Solutions AG: Engagierte Mithilfe für Kostenreduktionsmassnahmen und kooperatives Verhalten in Problemsituationen.

SBB Cargo:

  • TRANSWAGGON AG: Der Güterverkehr-Lieferant pflegt kurze Entscheidungswege und einen transparenten Umgang mit Kosten. Innovativ im Einsatz von Güterwagen (Wiederbelad, wenig Leerfahrten).

Informatik:

  • ELCA Informatique SA: Bietet ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis im Projektgeschäft, überzeugt mit hoher Termintreue und somit guter Planbarkeit.
  • HACON Ingenieurgesellschaft mbH: Stellt seit 1994 sicher, dass Millionen von SBB Kunden täglich weltweit Zugriff auf den Online-Fahrplan haben; liefert entscheidenden Beitrag zur Betriebsstabilität dieser Applikation und ist proaktiv in der kontinuierlichen Produkteverbesserung.

Weiterführender Inhalt