Streckenunterbruch wegen entgleistem Güterwagen im Bahnhof Museumsstrasse Zürich HB.

Die Strecke Zürich Hardbrücke–Zürich Museumsstrasse ist seit 4.15 Uhr unterbrochen. Grund ist ein entgleister Güterwagen bei der Einfahrt in den S-Bahn-Bahnhof Museumsstrasse im Hauptbahnhof Zürich. Seit 10.30 Uhr ist ein Gleis wieder durchgehend befahrbar. Ab 12.00 Uhr kann die SBB den Bahnhof Museumsstrasse voraussichtlich wieder vollständig in Betrieb nehmen. Im S-Bahnverkehr ist bis dahin jedoch weiterhin mit Verspätungen, Umleitungen und Zugsausfällen zu rechnen. Der Fernverkehr ist nicht betroffen.

Heute morgen um 4.15 Uhr entgleiste ein leerer Güterwagen in der Einfahrt des S-Bahn-Bahnhofes Museumsstrasse im Zürcher Hauptbahnhof und blockierte die Strecke zwischen den S-Bahn-Bahnhöfen Zürich Hardbrücke und Zürich Museums­strasse. Die Aufgleisungsarbeiten schreiten unterdessen voran, seit 10.30 Uhr ist ein Gleis wieder durchgehend befahrbar. Ab 12.00 Uhr kann die SBB den Bahnhof Museumsstrasse voraussichtlich wieder vollständig in Betrieb nehmen.

Bis dahin ist jedoch auch weiterhin im S-Bahnverkehr mit Verspätungen, Umleitungen und Zugsausfällen zu rechnen. Reisende in der Stadt Zürich weichen mit Vorteil auf Tram und Bus aus. Die SBB setzte Kundenlenkerinnen und -lenker ein. Der Fernverkehr ist nicht betroffen.

Detaillierte Auskünfte sind an den Bahnschaltern sowie über folgende Quellen erhältlich:

Beim entgleisten leeren Güterwagen handelte es sich um einen sogenannten Flachwagen. Er entgleiste mit einem Drehgestell bei einer Weiche. Der 623 Meter lange Zug blockierte darauf in der Einfahrt zum Bahnhof Museumsstrasse mehrere Gleise. Es gab keine Verletzten. Die Unfallursache ist Gegenstand der Abklärungen der unabhängigen Unfalluntersuchungsstelle Bahnen und Schiffe (UUS) des Bundes.

Die SBB entschuldigt sich bei den betroffenen Reisenden für die Unannehmlichkei­ten und dankt für die Geduld.

Weiterführender Inhalt