Baubeginn zur Erneuerung des Marktplatzes in der ShopVille-RailCity Zürich steht bevor.

In der ShopVille-RailCity Zürich wird ein Teil der Ladenpassagen im Untergeschoss erneuert. Dabei wird der mittlerweile 18 Jahre alte Marktplatz modernisiert. Die Umbauarbeiten starten am 4. Januar 2010. Während der Erneuerung führen verschiedene Anbieter den Verkauf in Provisorien weiter. So bleibt zum Beispiel das Lebensmittelangebot der Migros während der gesamten Umbauzeit verfügbar.

Der 1992 eröffnete Marktplatz in der RailCity Zürich wird vollständig erneuert. Die Umbauarbeiten starten am 4. Januar 2010. Um die Kundenfreundlichkeit und Attraktivität des Standorts zu optimieren, wird ein neues, attraktives Detailhandels- und Gastronomieangebot umgesetzt.

Das Herzstück der Arbeiten bildet die Zusammenlegung der heute räumlich getrennten Angebote der Migros (Food-/Non-Food) auf einer rund 1000 m² grossen Ladenfläche. Die weiteren Geschäfte werden neu angeordnet und gruppiert und die Fassaden neu gestaltet. Beim Umbau werden gleichzeitig die haustechnischen Anlagen erneuert und die logistische Anbindung der Geschäfte an die Anlieferung verbessert. Die zukünftigen Ladenlokale beziehen schon bestehende Anbieter, welche sich ideal ergänzen werden.

Die Migros wird mit ihrem Lebensmittelangebot während des gesamten Umbaus für die Kundinnen und Kunden da sein; ab Februar 2010 im Provisorium auf der Fläche des heutigen Migros Non-Food in der Halle Landesmuseum. Auch die Bäckerei Stocker und die Metzgerei Kauffmann bedienen die Kundinnen und Kunden in Provisorien. Über die aktuelle Bausituation informieren vor Ort Beschriftungen und Bautafeln.

Die Umbauarbeiten werden voraussichtlich im Herbst 2011 abgeschlossen. Für die baulichen Massnahmen investiert die SBB insgesamt 11 Millionen Franken.

Weiterführender Inhalt