Strecke Brugg–Basel wieder durchgängig befahrbar.

Die Strecke Stein-Säckingen–Möhlin war heute wegen einer Fahrleitungsstörung ab 8.00 Uhr unterbrochen. Ab 15.00 Uhr konnte die SBB den Zugbetrieb einspurig aufnehmen, seit 18.30 Uhr ist die Strecke wieder durchgehend befahrbar. Die betroffenen Interregio- und S-Bahnzüge wendeten vorzeitig, die SBB setzte Ersatzbusse ein.

Reisende zwischen Brugg und Basel brauchten heute Geduld. Wegen einer Fahrleitungsstörung war die Strecke zwischen Stein-Säckingen und Möhlin ab 8.00 Uhr unterbrochen. Für die betroffenen Interregio-Verbindungen und S-Bahnzüge der Linie S1 verkehrten Busse zwischen Stein-Säckingen und Rheinfelden. Der Intercity-Verkehr zwischen Zürich und Basel war nicht betroffen.

Ab 15.00 Uhr war die Strecke wieder einspurig befahrbar, die Interregio-Züge verkehrten wieder regulär. Für die S-Bahn-Züge fuhren zwischen Stein-Säckingen und Möhlin weiterhin Busse. Seit 18.30 Uhr können die Züge wieder beide Spuren befahren.

Die SBB geht momentan davon aus, dass defekte Stromabnehmer von Zügen die Fahrleitungen beschädigt haben. Dies zog umfangreiche Reparaturarbeiten nach sich.

Die SBB dankt den Reisenden für ihre Geduld.

Weiterführender Inhalt