Strecke Dietikon–Zürich Altstetten weiterhin nur beschränkt befahrbar.

Die Strecke Dietikon–Zürich Altstetten ist wegen einer Fahrleitungsstörung bis Betriebsschluss nur eingeschränkt befahrbar. Dies hat auch Auswirkungen auf den Zugsverkehr auf der Ost-West-Achse. Es muss mit Verspätungen, Zugsausfällen und Umleitungen gerechnet werden.

Wegen einer Fahrleitungsstörung ist die Strecke Dietikon–Zürich Altstetten seit 10.20 Uhr nur eingeschränkt befahrbar. Betroffen sind S-Bahn- und Fernverkehrszüge auf auf der Ost-West-Achse. Momentan verkehren die Züge wie folgt:

  • Die Fernverkehrszüge Basel SBB–Brugg–Baden–Zürich Flughafen leitet die SBB um, sie verkehren ohne Halt zwischen Baden und Zürich Flughafen.
  • Die RegioExpress-Züge Zürich HB–Lenzburg–Aarau–Zürich HB fallen aus.
  • Die Interregio-Züge Biel/Bienne–Olten–Zürich HB–Konstanz sowie die Intercity-Züge Chur–Zürich HB–Basel SBB halten ausserordentlich in Lenzburg.
  • Die S-Bahnzüge S3 fallen zwischen Dietikon und Zürich Hardbrücke aus, die S-Bahnzüge S12 ab 20.00 Uhr zwischen Dietikon und Zürich Altstetten. Für die betroffenen S12-Züge verkehren Ersatzbusse.

Die SBB empfiehlt den Reisenden, rund 20 Minuten mehr Reisezeit einzurechnen. Die Anschlüsse sind nicht gewährleistet.

Ein Zug hatte am Morgen die Fahrleitung beschädigt. Zurzeit sind die Reparaturarbeiten im Gang. Sie dauern voraussichtlich noch bis Betriebsschluss. Die SBB geht davon aus, dass die Züge die Strecke am Montag wieder uneingeschränkt befahren können.

Aktuelle Informationen zur Störung finden sich auf www.sbb.ch/166. Telefonische Auskunft erhalten Kundinnen und Kunden über die automatische Bahnverkehrsinfo Tel. 166 (CHF 0.50 pro Anruf und pro Minute). Die SBB dankt den betroffenen Reisenden für die Geduld.

Weiterführender Inhalt