Bahnverkehr auf der Gotthardstrecke wegen der grossen Lawinengefahr unterbrochen.

Wegen der grossen Lawinengefahr ist der Bahnbetrieb auf der Gotthardstrecke zwischen Erstfeld und Airolo derzeit unterbrochen. Es verkehren Bahnersatzbusse Flüelen–Airolo. Reisende von Zürich/Basel/Luzern nach Mailand reisen via Bern–Brig–Domodossola. Unter der Gratis-Telefonnummer 0800 99 66 33 erhalten Reisende Auskunft über die aktuelle Betriebslage.

Infolge der intensiven Schneefälle von gestern Dienstag besteht am Gotthard grosse Lawinengefahr. Die SBB stellte deshalb gestern Abend um 23.40 Uhr den Bahnbetrieb auf der Gotthardlinie zwischen Erstfeld und Airolo bis auf weiteres ein. Wie lange der Betrieb unterbrochen bleibt, ist offen; die Lawinensituation wird laufend neu beurteilt. Reisende zwischen der Deutschschweiz und dem Tessin/Italien müssen mit um bis zu einer Stunde längeren Reisezeiten rechnen.

  • Die Interregiozüge (IR) Zürich HB/Basel SBB–Locarno fallen zwischen Erstfeld und Airolo aus.
  • Die Intercityzüge (ICN) Zürich HB–Lugano fallen zwischen Arth-Goldau und Airolo aus.
  • Die Cisalpinozüge Zürich HB–Milano Centrale fallen zwischen Arth-Goldau und Bellinzona aus.
  • Es verkehren Bahnersatzbusse Flüelen–Airolo.
  • Reisende von Zürich HB/Basel SBB/Luzern nach Milano Centrale reisen via Bern–Brig–Domodossola.
  • Reisende von Zürich HB/Basel SBB/Luzern nach Bellinzona/Locarno/Lugano reisen via Flüelen–Bus–Airolo.
  • Reisende von Genève/Lausanne nach Bellinzona/Locarno/Lugano reisen via Brig–Domodossola–Centovalli.
  • Reisende von Erstfeld nach Göschenen reisen via Bus.
  • Reisende von Erstfeld nach Airolo/Bellinzona/Lugano reisen via Flüelen–Bus–Airolo.

Weitere Informationen erhalten die Reisenden unter der kostenlosen SBB- Telefonnummer 0800 99 66 33 sowie unter www.sbb.ch/166Link öffnet in neuem Fenster..

Die SBB dankt den Reisenden für die Geduld.

Weiterführender Inhalt