Erste Etappe der Arbeiten in St-Maurice beendet.

Der Kanton Wallis und die SBB ziehen eine erste Bilanz aus den Arbeiten im Bahnhof St-Maurice, wo insbesondere ein neues Perron 3 für den Regionalverkehr gebaut wurde. Dieses ermöglicht bessere Anschlüsse zwischen den Interregio- und den Regionalzügen und einen Anschlussknoten zwischen der Tonkin-Linie und der Simplonlinie. Auf der Simplonlinie sind weitere umfassende Modernisierungsprojekte geplant.

Das neue Perron ermöglicht Anschlüsse zwischen den Fernverkehrs- und den Regionalzügen. Es ist komplett mit einer Überdachung und einem Warteraum für die Reisenden ausgerüstet und wurde in der Standardhöhe von 55 Zentimetern gebaut, um das Ein- und Aussteigen zu erleichtern. Die Arbeiten begannen im Juli 2008 und beliefen sich auf 2,9 Millionen Franken. Weitere Arbeiten zur Modernisierung des Bahnhofs St-Maurice sind im Gang: Die bestehenden Sicherungsanlagen werden zurzeit durch eine neue, computergesteuerte Anlage ersetzt. Gleichzeitig werden die Perrons 1 und 2 für lange Reisezüge verlängert.

Auch in anderen Bahnhöfen entlang der Simplonlinie laufen Modernisierungsarbeiten: In Vernayaz ist ein Dienstgebäude im Bau, in dem neue Sicherungsanlagen untergebracht werden sollen, und in Evionnaz werden die Publikumsanlagen verbessert sowie die Perrons erhöht und verlängert, um sie an die neuen Domino-Züge der RegionalpsLink öffnet in neuem Fenster. anzupassen. Künftige Projekte auf der Linie betreffen die Modernisierung der Abzweigung Les Paluds zwischen der Tonkin- und der Simplonlinie, die 2010 vorgesehen ist. Die SBB plant auch die Erneuerung der Rhonebrücken und des Tunnels von St-Maurice um 2015.

Dies zeigt, dass die Division Infrastruktur der SBB umfassende Erneuerungs- und Erhaltungsarbeiten auf der Simplonlinie und den Zufahrtsstrecken durchführt, damit diese Anlagen sicher, leistungsfähig und verfügbar bleiben.

Falls nötig konnten in den letzten zehn Jahren zwischen dem Kanton Wallis und der SBB besondere Lösungen für die Finanzierung dieser Projekte gefunden werden.

Die verschiedenen Arbeiten auf dem Normalspurnetz im Wallis zeigen den gemeinsamen Willen, die Bahninfrastruktur auf einem hohen Qualitätsniveau zu erhalten.

Die SBB und der Kanton Wallis haben eine erfolgreiche Zusammenarbeit aufgebaut, die sie bei den gegenwärtigen und künftigen Projekten fortsetzen wollen. Diese werden das Bahnangebot im Wallis weiter verbessern und dazu beitragen, der ständig steigenden Nachfrage im Personenverkehr zu begegnen.

Weiterführender Inhalt