S-Bahn-Zug auf den Namen «Russikon» getauft.

Heute Samstagmorgen machte die SBB der Gemeinde Russikon ein besonderes Geschenk: Anlässlich der Einführung der SBB- Tageskarte Gemeinde taufte die SBB gemeinsam mit der Gemeinde einen Doppelstock-Triebzug auf den Namen «Russikon». Die Taufe war einer der Höhepunkte der Festivitäten am Bahnhof Fehraltorf.

Die Gemeinde Russikon hat am Samstag, 4. April 2009, die Taufe eines nach ihr benannten Doppelstock-Triebzugs der neusten Generation gefeiert. Den Taufakt begingen Gemeindepräsident Eugen Wolf und Werner Schurter, Leiter Regionalverkehr Zürich der SBB, gemeinsam mit zahlreichen Gästen. «Das Gemeindewappen auf dem Zug symbolisiert die Kernkompetenz der S-Bahn Zürich: Sie ist die beste Verbindung zwischen Stadt und Land», so Werner Schurter in seinem Grusswort.

Für den Russiker Gemeindepräsidenten Eugen Wolf war es ein spezieller Moment: «Dass wir jetzt einen Zug der neuen Generation auf den Namen Russikon taufen dürfen, freut mich besonders. Ab heute trägt unser Zug den Namen unserer Gemeinde in die weite Welt oder zumindest ins weite S-Bahn-Netz hinaus.»

Nach dem Taufakt überzeugten sich die Gäste anlässlich einer Jungfernfahrt von den Vorzügen des Doppelstock-Triebzuges. Er ist der jüngste in der S-Bahn-Familie und entspricht den heutigen Kundenansprüchen: Der ebenerdige Einstieg gehört genauso zum Standard der 61 Kompositionen wie die Klimaanlage und das moderne Informationssystem für die Fahrgäste.

Weiterführender Inhalt