Mit der Bahn an die Eishockey-Weltmeisterschaft.

Vom 24. April bis 10. Mai 2009 finden die Hockey-Spiele der IIHF Weltmeisterschaft in Bern und Kloten statt. Damit Hockey-Fans stau- und stressfrei an die Spiele reisen können, setzt die SBB während der Weltmeisterschaft über 50 Extrazüge ein und verstärkt diverse Züge mit zusätzlichen Wagen. In den Matchtickets sind zudem die Bahnbillette inbegriffen.

Von Freitag, 24. April, bis Sonntag, 10. Mai 2009, findet in der Berner PostFinance-Arena und in der Arena Zürich-Kloten die 2009 IIHF Weltmeisterschaft statt. Mit dem öffentlichen Verkehr gelangen die Fans stau- und stressfrei an die Spiele. Die SBB setzt während der Spielen über 50 Extrazüge ein. Im Fernverkehr fahren unter anderem auf der Strecke Zürich–Bern von Montag bis Freitag Entlastungszüge. Diese fahren jeweils um 17.28 Uhr ab Zürich und um 17.14 ab Bern. Diverse Züge von und nach Bern werden ausserdem mit zusätzlichen Wagen verstärkt. Zwischen Zürich und Kloten verkehren Shuttlezüge.

In sämtlichen Eintrittskarten für die Weltmeisterschaft ist das Bahnbillett bereits inklusive. So reisen Fans an den Spieltagen mit dem Matchticket ab ihrem Wohnort beziehungsweise ab der Schweizer Grenze in der 2. Klasse direkt ans Spiel und wieder nach Hause. Das Ticket ist sowohl für die Bahn wie auch für Tram, Bus und Postauto gültig. Bei Abendspielen ist der Nachtzuschlag des Zürcher Verkehrsverbundes (ZVV) inklusive. Eintrittstickets sind an den Eventticket-Schaltern der SBB und über den Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min.) erhältlich.

Weitere Fahrplaninformationen und Angaben zu den Extrazügen gibt es unter www.sbb.ch/sport.

Weiterführender Inhalt