Auch ohne Schalter in Bazenheid jederzeit gut bedient.

Die SBB wandelt den Bahnhof Bazenheid per 4. Mai 2009 in einen Selbstbedienungsbahnhof um. Bereits heute lösen mehr als zwei Drittel der Bahnkunden ihren Fahrschein an den modernen Billettautomaten mit Berührungsbildschirm. Kundinnen und Kunden, die sich die Funktionen des Billettautomaten erklären lassen möchten, können am 30. April an einer Instruktion der SBB vor Ort teilnehmen.

Die SBB hat vom Bund den Auftrag, das Unternehmen nach marktwirtschaftlichen Grundsätzen zu führen. Vor diesem Hintergrund wird das gesamte Distributionsnetz laufend auf seine Wirtschaftlichkeit überprüft. Im Rahmen dieser Abklärungen hat die SBB beschlossen, den Bahnschalter in Bazenheid per 4. Mai 2009 auf Selbstbedienung umzustellen.

Bereits heute lösen mehr als zwei Drittel der Fahrgäste ihre Fahrkarte an den modernen Billettautomaten. Diese Touchscreen-Automaten haben unter anderem Fahrausweise, Tageskarten, Mehrfahrtenkarten, Monatsabonnemente sowie Klassenwechsel in ihrem Sortiment. Die Kundinnen und Kunden können mit Bargeld, Postcard, EC-Karten, Kreditkarten sowie Reka Checks und Reka Rail bezahlen.

Am 30. April 2009 zwischen 14.00–16.00 Uhr erklären SBB-Mitarbeitende im Bahnhof Bazenheid interessierten Kundinnen und Kunden, wie man am Billettautomaten mit Berührungsbildschirm die gewünschte Fahrkarte löst.

Für telefonische Beratungen und Bestellungen von Bahnbilletten ist der Rail Service unter der Telefonnummer 0900 300 300 (CHF 1.19/Min.) rund um die Uhr erreichbar. Fahrausweisbestellungen und Auskünfte zum Fahrplan sind auch über die Homepage www.sbb.ch möglich. Neu steht den Kundinnen und Kundinnen zudem der SBB Mobile Ticket-Shop zur Verfügung. Informationen sind im Internet unter www.sbb.ch/mobileworldLink öffnet in neuem Fenster. erhältlich.

Weiterführender Inhalt