Tafeln verweisen auf Architektur-Auszeichnungen des SBB Personalrestaurants Tannwald.

Zwei Tafeln weisen neu auf die beiden Architekturauszeichnungen hin, welche das SBB Personalrestaurant Tannwald in den vergangenen beiden Jahren erhalten hat. Vertreterinnen und Vertreter der SBB, des Architekturbüros sowie Betreiber und Gäste enthüllten die Plaketten heute Morgen feierlich.

Das SBB Personalrestaurant Tannwald wurde im vergangenen Herbst zum zweiten Mal ausgezeichnet: Am 1. Oktober 2008 erhielt es den internationalen Bahnarchitekturpreis «Brunel Award»Link öffnet in neuem Fenster.. Bereits ein Jahr zuvor, am 7. November 2007, verlieh der Kanton dem Gebäude die Auszeichnung ausgewählter Bauten im Kanton Solothurn 2004–2006. Neu weisen nun beim Eingang zwei Tafeln auf die beiden Auszeichnungen hin. Vertreterinnen und Vertreter der SBB, des Architekturbüros sowie Betreiber und Gäste enthüllten diese heute Morgen im Rahmen einer kleinen Feier.

Das neue Personalrestaurant Tannwald wurden nach den Plänen der Luzerner Architekten Lussi + Halter Partner AG gestaltet und realisiert.

Mit den «Brunel Awards» zeichnet der Internationale Eisenbahnverband (UIC) und die renommierte Watford Group herausragendes Design und Architektur im Bahnwesen aus. Die Auszeichnung ausgewählter Bauten im Kanton Solothurn 2004–2006 verleiht das kantonale Kuratorium für Kulturförderung und die sia Sektion Solothurn. Der Wettbewerb erfolgt im Auftrag des Regierungsrates, der damit beispielhafte Bauten im Kanton Solothurn auszeichnet.

Weiterführender Inhalt