Die Bauarbeiten für das dritte Gleis Gexi–Lenzburg sind auf Kurs.

Die im September 2008 begonnen Bauarbeiten für das dritte Gleis zwischen Lenzburg und der Verzweigung Gexi kommen planmässig voran. Zurzeit verlängern die Bauteams den Durchlass Aabach und erstellen die neue Bahnbrücke bei der Niederlenzerstrasse. Die Arbeiten für die verschiedenen Anpassungen und Neubauten präsentiert die SBB der Bevölkerung am Samstag, 27. Juni, an einem «Tag der offenen Baustelle».

Seit Anfang September 2008 baut die SBB ein drittes Gleis zwischen dem Bahnhof Lenzburg und der Verzweigung Gexi. Dieser Bau bedingt verschiedene Anpassungen und Neubauten entlang der Strecke.

Zurzeit wird der Durchlass Aabach mit Dammschüttungen um rund sieben Meter verlängert und die neue, sechs Meter breitere Bahnbrücke bei der Niederlenzerstrasse erstellt. Die Brückenpfeiler sowie die Widerlager der Brücke stehen bereits. Ende Juni betoniert das Bauteam die Brückenplatte. Mitte Juni betonierte das Bauteam die Brückenplatte der neuen Gexibrücke. Diese wird voraussichtlich im September fertig gestellt und ab dann wieder befahrbar sein.

Ausserdem beginnt die SBB Mitte Juli mit dem Bau der Lärmschutzwände auf der Nordseite im Abschnitt Gexi. Im September werden im Einschnitt die ersten Lärmschutzelemente eingehängt. «Wir haben uns ein ehrgeiziges Terminprogramm gesetzt und sind zuversichtlich, es auch weiterhin einhalten zu können», sagte Daniel Salzmann, Projektleiter SBB, im Rahmen einer Baustellenführung für Medienschaffende am 24. Juni 2009. Um für das dritte Gleis Platz zu schaffen, wurde bereits die Brücke Römerweg verbreitert und der Durchlass Werkhofstrasse verlängert. Ein Grossteil der Bohrpfahlwände im Einschnitt im Gexi und der Stützmauern am Dammfuss ist erstellt, der Bau der Fundamente für die Fahrleitungsmasten auf der Nordseite ist abgeschlossen.

Die SBB nimmt das rund zwei Kilometer lange, dritte Gleis südlich der bestehenden Doppelspur im Dezember 2010 in Betrieb. Dank diesem können Regional- und Fernverkehrszüge künftig gleichzeitig im Bahnhof Lenzburg einfahren. Damit haben ab Dezember 2010 die Regionalverkehrszüge aus dem Freiamt halbstündlich in Lenzburg Anschluss an die Fernverkehrszüge.

Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich inklusive Lärmschutzmassnahmen auf rund 85 Millionen Franken. Der Kanton Aargau beteiligt sich mit knapp 20 Millionen Franken. Die Stadt Lenzburg leistet einen Beitrag an den Neubau der Brücken.

Weitere Informationen zum Dritten Gleis sind unter www.sbb.ch/bahnausbauten erhältlich.

Tag der offenen Baustelle. Am Samstag, 27. Juni 2009, lädt die SBB die Bevölkerung zum «Tag der offenen Baustelle» ein. Interessierte können von 9.00 bis 15.00 Uhr selbstständig einen Rundgang durch die Baustelle machen. An vier Posten geben Mitarbeitende der SBB, des Planers und des Bauunternehmers Auskunft zu den Arbeiten. Die SBB empfiehlt den Baustellenbesucherinnen und -besuchern gutes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung.

Weiterführender Inhalt