Stromausfall im Tessin – Betrieb normalisiert sich.

Der Bahnverkehr im Tessin normalisiert sich nach dem rund einstündigen Ausfall des Bahnstroms zusehends wieder. Zwischen 12.30 und ca. 13.30 Uhr verkehrten auf dem SBB Netz im Tessin keine Züge. Wegen Wartungsarbeiten an der 132-Kilovolt-Leitung über den Gotthard wurde das Tessin planmässig als Strominsel betrieben. Frequenzschwankungen führten zur automatischen Abschaltung des SBB Wasserkraftwerkes Ritom und des SBB Frequenzumformers in Giubiasco. Die Ursache des Unterbruchs wird untersucht.

Seit ca. 13.30 Uhr fahren die Züge im Tessin wieder. Nach dem rund einstündigen Ausfall des Bahnstroms konnten die Züge im Tessin sukzessive wieder in Betrieb gesetzt werden. Die Betriebslage hat sich mittlerweile normalisiert, die Verspätungen bewegen sich im Minutenbereich. Nicht betroffen vom Unterbruch war das SBB Bahnnetz nördlich des Gotthards.

Wegen planmässiger Wartungsarbeiten an der 132-Kilovolt-Leitung der SBB über den Gotthard wurde das Tessin als Strominsel betrieben. Die Gotthard- Leitung wurde deshalb ausser Betrieb gesetzt. Wie geplant versorgten das SBB Wasserkraftwerk in Ritom sowie der SBB Frequenzumformer in Giubiasco das Tessin während der Ausschaltung mit Bahnstrom. Ein Vorgang, der jährlich drei- bis viermal durchgeführt wird.

Aus zurzeit noch unbekannten Gründen kam es im Tessin ab ca. 12.30 Uhr zu starken Frequenzschwankungen. Die Werke in Ritom und Giubiasco schalteten sich aus Sicherheitsgründen automatisch ab, weil beiderorts der Generatorschutz angesprochen hatte. Die Ursache der Frequenzschwankungen wird untersucht und dürfte einige Tage in Anspruch nehmen.

Zwischen Göschenen und Bellinzona wurden Ersatzbusse eingesetzt. Zwei Fernverkehrszüge blieben wegen des Stromausfalls auf der Strecke stehen und wurden in der Folge durch Lösch- und Rettungszüge aus Airolo und Bellinzona abgeschleppt; zwei weitere Fernverkehrszüge konnten ihre Fahrt nach der Wiederaufschaltung des Bahnstroms selbständig fortsetzen.

Die SBB entschuldigt sich bei den Kundinnen und Kunden für die wegen des Stromausfalls entstandenen Unannehmlichkeiten. Betroffene Reisende werden gebeten, sich telefonisch mit dem SBB Kundendienst unter www.sbb.ch/kundendienst oder über das Gratis-Telefon 0800 401 401 in Verbindung zu setzen.

Weiterführender Inhalt