Abbruch der Bahnbrücke über die Gellertstrasse in Basel.

Im Rahmen der Erneuerung der beiden nördlichsten Bahnbrücken über die Gellertstrasse in Basel bricht die SBB am kommenden Wochenende die Hilfsbrücken ab und schiebt die neue Brückenplatte ein. Die Zugreisenden sind von den Arbeiten nicht betroffen. Die Gellertstrasse und der Autobahnanschluss St. Jakob sind jedoch für den Verkehr gesperrt.

Die SBB erneuert zurzeit die zwei nördlichsten Bahnbrücken über der Gellertstrasse in Basel. Mitte Mai wurden die Brückenplatten abgebrochen und durch zwei Hilfsbrücken ersetzt. Diese können die Bauteams nun zurückbauen und die ausserhalb erstellte, neue Brückenplatte einschieben.

Die Arbeiten beginnen in der Nacht vom Freitag, 14. August 2009, und dauern bis am Montagmorgen, 17. August. Infolge der Bauarbeiten werden die Gellertstrasse sowie der Autobahnanschluss St. Jakob während des ganzen Wochenendes für den Verkehr gesperrt. Die Sperrung beginnt am Freitagabend um 21.00 Uhr und dauert bis Montagmorgen 5.00 Uhr. Umleitungen sind signalisiert.

Die Busse verkehren in der Nacht von Freitag auf Samstag bis 1.15 Uhr normal. Ab Samstagmorgen bis Sonntagnacht wird der Busverkehr via Birsstrasse-Muttenzerweg umgeleitet, die Haltestellen bleiben gleich. Die Bahnstrecke Gellert-Basel SBB Rangierbahnhof ist während dieser Zeit ebenfalls gesperrt. Der Bahnbetrieb im Personenverkehr ist von der Einschränkung nicht betroffen, da es sich bei der Strecke um eine Güterverkehrsstrecke handelt.

Leider lässt sich nicht vermeiden, dass durch die Arbeiten Lärm entsteht. Die SBB bemüht sich, den Lärm so gering wie möglich zu halten und dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern für ihr Verständnis.

Weiterführender Inhalt