Interregio-Zug stösst in Zürich HB an Prellbock.

Heute Morgen gegen 8.30 Uhr ist im Hauptbahnhof Zürich ein Interregio-Zug Basel–Zürich beim Anhalten an den Prellbock gestossen. Beim Ruck im Zug stürzten einzelne Reisende. Die Ursache des Anpralls wird abgeklärt. Der Bahnbetrieb wurde durch den Zwischenfall nicht beeinträchtigt.

Der Zwischenfall ereignete sich am Samstag gegen 8.30 Uhr im Hauptbahnhof Zürich. Aus bisher unbekannten Gründen stiess ein Interregio-Zug Basel–Zürich beim Anhalten im Gleis 14 an den Prellbock. Einzelne Reisende, die bereits zum Aussteigen bereitstanden, zogen sich durch den Ruck im Zug leichte Verletzungen, wie Prellungen und Schürfungen, zu.

Der Bahnverkehr wurde durch den Zwischenfall nicht beeinträchtigt. Sowohl die betroffene Komposition wie auch der Prellbock blieben unversehrt. Es entstand kein Sachschaden. Die Ursache des Zwischenfalls wird abgeklärt.

Weiterführender Inhalt