Wegen Unterhaltsarbeiten zwischen Luzern–Sursee fallen Züge aus.

Wegen Unterhaltsarbeiten zwischen Reussbühl und Sursee ist die Strecke Luzern–Sursee vom 6. September bis 11. September nachts nur beschränkt befahrbar. Ab 22 Uhr bis Betriebsschluss fallen deshalb einzelne Regionalzüge und S-Bahn-Züge zwischen Luzern und Sursee aus. Reisende benützen die regulären Interregio-, Regio- und S-Bahn-Züge.

Die SBB führt ab nächsten Sonntag zwischen Reussbühl und Sursee für rund eine Woche Unterhaltsarbeiten an Gleisen und Fahrleitungen aus. Sie wechselt Weichenbauteile und Schienen aus, stopft auf manchen Abschnitten das Schotterbett neu und führt Unterhaltsarbeiten an den Fahrleitungen durch. Zudem werden die Böschungen gemäht. Die Strecke ist während dieser Zeit jeweils nachts nur beschränkt befahrbar.

In den Nächten von Sonntag, 6. September, und Montag, 7. September, fallen deshalb jeweils nach 22 Uhr zwei Regionalzüge Luzern–Olten (Luzern ab 22.04 und 23.04 Uhr) sowie zwei Regionalzüge Olten–Luzern (Sursee ab 22.32 und 23.32 Uhr) zwischen Luzern und Sursee aus. Reisende von Luzern nach Sursee nutzen die S18 bis Sursee und gelangen mit der S8 nach Olten. Die Reisezeit verlängert sich je nach Reiseziel um bis zu 30 Minuten. Reisende ab Sursee gelangen mit den Interregio-Zügen nach Luzern, Reisende nach Sempach und Emmenbrücke fahren mit der S18.

In den Nächten von Dienstag, 8. September, bis Freitag, 11. September, fallen nach 22.30 Uhr jeweils ein S18-Zug Sursee–Luzern (Sursee ab 22.48 Uhr) und ein S18 Zug Luzern–Sursee (Luzern ab 22.44 Uhr) aus. Reisende von Luzern Richtung Sursee nutzen je nach Reiseziel die S9, den Regionalzug, den Interregio-Zug oder den nächsten S18-Zug. Reisende von Sursee nach Luzern nutzen die nächste S18.

Die SBB informiert die Reisenden über Lautsprecher in Zügen und Bahnhöfen. Detaillierte Auskünfte sind an den Bahnschaltern sowie über den Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz) 24 Stunden am Tag erhältlich oder im Online-Fahrplan auf www.sbb.ch.

Die Gleisarbeiten sind mit Lärm verbunden. Die SBB bemüht sich, diesen so gering wie möglich zu halten und dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern für ihr Verständnis.

Weiterführender Inhalt